Das Break als Ziel

Im dritten Spiel der Playoff-Serie gegen die Rapperswil-Jona Lakers will sich der EHCO heute (17:00) das Break in der St. Galler Kantonalbank Arena holen.

Garage Marti

Nach einem sehr glücklosen ersten Finalspiel machten es die Dreitannenstädter im zweiten Match der Serie viel besser und glichen in einer denkbar knappen Partie vor Heimpublikum aus. Damit dürfte das Rezept auch für heute klar sein: hinten dichtmachen und damit die Lakers quasi mit den eigenen Waffen schlagen. 
Der Weg zu deren Tor bleibt in der Regel ein steiniger. Der einzige grün-weisse Treffer gelang Devin Muller im Samstag-Spiel direkt in der ersten Minute. Mit einem «Buebetrickli» konnte er den bislang souverän spielenden Lakers-Goalie bezwingen. Im zweiten Spiel reichte dieser eine Treffer aus, um in der Serie auszugleichen. 

Nun ist das Ziel der Auswärtssieg. Dabei helfen werden der Mannschaft die vielen Fans, die ihr Team zuhause sowie auch auswärts immer lautstark unterstützen. Am Samstag wurde mit 6'270 Zuschauern im Kleinholz ein neuer Saisonrekord aufgestellt. Heute fahren die Oltner per Extrazug an den Obersee. Reservationen per sekretariat@ehco.ch
Ob der EHCO sich gegen die Lakers durchsetzen kann und somit das erste Break schafft, sehen wir heute Abend um 17:00 Uhr. (mm)

Infos zu Tickets und Auswärtsfahrt

Auch zuhause hautnah dabei: Unser Liveticker

WhatsApp Image 2018 03 31 at 09 52 54