Derby in der heissen Phase

In der viertletzten Quali-Runde trifft der EHCO auswärts auf den SC Langenthal. Gelingt den Powermäusen die Kehrtwende?

Garage Marti

Es waren keine einfachen Wochen für Spieler, Staff und Fans des EHC Olten. Aus den dreizehn Spielen im neuen Jahr resultierten nur gerade vier Siege für die Oltner, die Mannschaft rutschte auf den fünften Tabellenrang ab. Nach der Niederlage gegen die GCK Lions folgte der Wechsel im Coachinggespann. Chris Bartolone übernahm als Headcoach, assisiert wird er von Michael Tobler. Die beiden hatten eine knappe Woche Zeit, um die Mannschaft auf die wichtige Schlussphase der Qualifikation einzustimmen. 

Mit dem heutigen Besuch beim SC Langenthal folgt dabei ein erster Prüfstein. Die zweitrangierten Oberaargauer gingen zuletzt acht Mal in Serie als Sieger vom Eis und haben auch im Direktduell die Nase vorn. Vier der sechs Aufeinandertreffen in der laufenden Qualifikation endeten zu Gunsten der Langenthaler. Die Ausgangslage für den EHCO könnte einfacher sein. Doch möglicherweise kommt dieses Derby genau zum richtigen Zeitpunkt. Mit einem Erfolg gegen den Erzrivalen könnten die Oltner nicht nur wichtige Punkte im Kampf ums Playoff-Heimrecht, sondern vor allem auch eine grosse Portion Selbstvertrauen für die schönste Zeit des Eishockey-Jahres sammeln. Die beiden Stürmer Stan Horansky und Remo Hirt sind nach langer Verletzungspause zurück auf dem Eis – möglich, dass die beiden heute ihr Comeback geben. Spielbeginn im Langenthaler Schoren ist um 19:45 Uhr. (pva)

Auch zuhause hautnah dabei: 
Unser Liveticker 

Das Spiel wird zudem live auf MySports - Home of Sports übertragen und die Fanorganisation Tifosi Olten veranstaltet in der Schützenmatte ein Public Viewing. Mehr dazu: https://www.facebook.com/events/184061465678911/