Derby-Sieg

Erstes Spiel, erster Saisonerfolg und das im Derby gegen den SC Langenthal. Ein Traumstart für den EHC Olten.

Garage Marti

Der Abend im Kleinholz hörte auf, wie er - zumindest toremässig - begonnen hatte. Ueli Huber spedierte den Puck ins verlassene Langenthaler Tor und sorgte damit für die Entscheidung im Auftaktspiel der Swiss League. Bei seinem ersten Treffer in der 25. Spielminute hatte der EHCO-Stürmer mehr Gegenwehr, liess Langenthal-Goalie Marco Mathis aber am Ende keine Chance. In der Folge hatte der Oltner «Marco» die Zweitore-Führung auf der Hand, Truttmann scheiterte aber knapp am SCL-Keeper. Die Langenthaler kamen dank einem Treffer 1.6 Sekunden vor der zweiten Drittelspause zwar kurzfristig in Spiel zurück, spätestens nach dem erneuten Fürhungstreffer durch Stanislav Horansky spielten die Oltner aber wieder so auf, wie sie es bereits über weite Strecken zuvor getan hatten.

Das Team von Bengt-Åke Gustafsson agierte mit viel Tempo, Spielwitz und nicht zuletzt der notwendigen körperlichen Härte, um den Gegner in Schach zu halten. Eine solche Aktion setzte dann auch den Schlusspunkt des Abends. Die Gäste brachten die Scheibe nicht genügend schnell aus dem Drittel, die Oltner setzten erfolgreich nach und bedankten sich mit dem Tor zum 3:1 Endstand. (pva)

EHCO SCL 130917 1