Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Ein erstes Spitzenspiel

Der EHCO trifft heute (19:45 Uhr) auswärts auf den Tabellenzweiten HC La Chaux-de-Fonds – mit zwei Rückkehrern an Bord.

Garage Marti

Für den EHCO läuft es momentan rund. Nach der Saisonauftakt-Niederlage gegen den Rivalen aus dem Oberaargau liessen die Oltner bisher nichts mehr anbrennen. Die Dreitannenstädter funktionieren als Einheit und haben sichtlich Spass am Eishockey. Zuletzt gesehen in den Spielen gegen die Ticino Rockets und gegen den EHC Winterthur, in denen die Oltner ihre Gegner sichtlich dominierten und Tore am Laufmeter erzielten. So traf der EHCO in dieser Saison bereits 19 mal ins gegnerische Tor – das ist Liga-Spitzenwert! Entscheidend im Spiel des EHCO für den momentanen Erfolg ist das Boxplay. Die Mannschaft von Chris Bartolone zeigt im Unterzahlspiel viel Charakter und vermochte bisher sogar mehr Unterzahltore zu erzielen als zu erhalten.

Ein Ausfall, zwei Rückkehrer
Personell gibt es beim EHCO heute wiederum ein paar Änderungen: Stürmer Ueli Huber hat im letzen Spiel eine leichte Hirnerschütterung erlitten und fällt voraussichtlich rund 2 Wochen aus. Hingegen kann Headcoach Chris Bartolone auf zwei Rückkehrer zählen: Im Sturm gibt Cédric Schneuwly sein Comeback. Der 26-Jährige musste sich im Mai einer Hüft-Operation unterziehen und hat lange Monate des Wiederaufbaus hinter sich. Mittlerweile kann er wieder voll mittrainieren und hat er auch aus ärztlicher Sicht grünes Licht. Ebenfalls zurück im Line-Up, rechtzeitig für den Spitzenkampf gegen seinen letztjährigen Arbeitgeber, ist Verteidiger Daniel Eigenmann. Stéphane Heughebaert auf der anderen Seite, in dieser Saison bislang als Verteidiger eingesetzt, wird heute für das EHCO-Partnerteam Basel im Einsatz stehen. Roland Gerber schliesslich bleibt vorerst bei seinem Stammteam Langnau. Die SCL Tigers hatten den Stürmer diese Woche zurückgeholt, weil sie selber mehrere Ausfälle in der Offensive zu beklagen haben.

Härtetest für die Oltner Defensive
Dem heutigen Gegner der Oltner gelang der Start in die neue Swiss-League-Saison ebenfalls. Nach einem harzigen Start gegen den EHC Visp, in welchem die Neuenburger in der Overtime verloren, fanden auch sie in die richtige Spur und konnten seither nur noch Siege einfahren.  Aushängeschild der noch jungen Saison ist der Stürmer Timothy Coffman. Nach vier gespielten Spielen führt er die momentane Topscorer-Tabelle mit sieben geschossenen Toren und zwei Assists an. Ob die Oltner Defensive auch gegen den momentan besten Skorer der Liga bestehen kann und ob der EHCO weiterhin auf der Erfolgswelle reiten wird, sehen wir heute Abend um 19:45 Uhr auf dem Eis in La Chaux-de-Fonds. (mm)

Wer nicht nach La Chaux-de-Fonds reisen kann, kann das Spiel in unserem Liveticker mitverfolgen.