Ein letzter Härtetest vor der Pause

Der EHC Olten bestreitet heute Abend (19:45) in Rapperswil-Jona das dritte Spiel innerhalb von vier Tagen – und das letzte vor der Nationalmannschaftspause. Die Oltner wollen den siebten Sieg in Serie und Rang 1 verteidigen, die Lakers den Anschluss an die Spitze wahren.

Garage Marti

Die ambitionierten St. Galler, die im Cupspiel vom vergangenen Dienstag gegen den höherklassigen Lausanne HC erst nach dem Penaltyschiessen als Verlierer vom Eis mussten, erfreuen sich einer aufstrebenden Form. Mit einer Niederlage gegen den EHCO laufen die viertplatzierten Rosenstädter dennoch Gefahr, den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.

Auf der anderen Seite streben die Oltner nach dem gestrigen Heimsieg gegen die GCK Lions (5:2) den siebten Meisterschaftserfolg in Folge an. Die Spieler von Maurizio Mansi werden mit allen Mitteln versuchen, mit einem Sieg gegen den letztjährigen Playoff-Finalisten diese Serie zu verlängern und mit einem guten Gefühl – und als NLB-Leader – in die zehntägige Nationalmannschaftspause zu gehen.

In einem engen Spiel behielten die Dreitannenstädter in der ersten Begegnung der laufenden Saison zuhause mit 4:2 die Oberhand. Auch vor dem zweiten Rencontre der beiden Titelanwärter darf wiederum ein hart umkämpftes Aufeinandertreffen erwartet werden, in dem die „Special-Teams“, wie so oft in knappen Partien, den Ausschlag geben könnten. Die Oltner verfügen über ein gut funktionierendes Powerplay, das durchschnittlich in jeder dritten Überzahlsituation reüssiert. Dass die Mannen von Maurizio Mansi intensiv und erfolgreich mit solchen Situationen umzugehen wissen, zeigte auch der Sieg gegen den HC Thurgau vor Wochenfrist, als die Oltner drei von vier Strafen der Thurgauer in Tore ummünzen konnten.

Ob das Powerplay heute Abend gleich geschmeidig läuft, erfahren Sie entweder ab 19:45 live vor Ort in der St. Galler Kantonalbank Arena oder im Live-Ticker. (dh)