Gegen den Tabellenletzten auf Kurs bleiben

Der erste Schritt nach dem Trainerwechsel ist dem EHC Olten geglückt. Am letzten Samstag hat sich die Mannschaft in einem begeisternden Spiel gegen die kampfstarken Ajoulots in einem regelrechten Krimi mit 4:3 behaupten können und die drei wichtigen Punkte im Kampf um den Heimvorteil auf das eigene Konto gutschreiben können.

Garage Marti

Im heutigen Spiel gegen die Ticino Rockets muss der EHCO nun die Leistung vom letzten Samstag bestätigen. Will man den wichtigen Heimvorteil noch erreichen, darf man sich keine Ausrutscher mehr erlauben. Ein Blick auf die Tabelle zeigt die Brisanz um den Kampf des Heimvorteils. Sechs Runden vor Ende der Qualifikation liegt der EHC Olten noch einen Punkt hinter dem Viertplatzierten Red Ice. Da darf man die Partie gegen den Tabellenletzten aus der Sonnenstube nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mit voller Konzentration muss man von der ersten bis zur letzten Minute zu Werke gehen, damit man den positiven Schritt vom letzten Samstag festigen kann. Nebst dem Kampf um den Heimvorteil gilt es auch noch, die Form für die Playoff zu finden und die Feinabstimmung im Team weiter zu konsolidieren. Der EHCO muss mehrere Hürden bewältigen, für eine auf dem Papier leicht lösbare Aufgabe.
Mit Hürlimann, Schnyder, Meister und Pargätzi ist die Verletztenliste des EHCO immer noch sehr lang. Fraglich für das heutige Spiel sind zudem Reto Kobach und Ramon Diem. (rto)

Die Partie in Biasca beginnt  um 20.00 Uhr. Das Spiel können sie auch im LiveTicker verfolgen.