Heiss auf Eis – die Auswärtspremiere

Nach zwei Heimsiegen gegen Langenthal ist der EHCO heute im Oberwallis gefordert. 

Garage Marti

Elf Tage sind seit dem erfolgreichen Oltner Auftakt in die Swiss-League-Saison vergangen, nun endlich geht die Meisterschaft auch für den EHC Olten in die 2. Runde. Beim Auswärtsspiel am heutigen frühen Abend (17.45 Uhr) in Visp werden einige interessante Fragen beantwortet: Wie stark sind die Walliser, die ebenfalls einen Umbruch hinter sich haben und in ihrem Startspiel (2:6 in Langenthal) noch chancenlos blieben? Findet der EHCO bei seiner Auswärtspremiere die richtige Balance zwischen Vorwärtsdrang und defensiver Absicherung? Wie wird der letztjährige Visper Captain und jetztige Oltner Assitenzcaptain Tim Bucher bei seiner Rückkehr in die Litternahalle empfangen? 

EHCO-Headcoach Bengt-Åke Gustafsson kann für die morgige Reise ins Oberwallis wieder auf Remo Hirt zählen, der das Cupspiel gegen Langenthal leicht verletzt verpasst hatte. Dasselbe gilt voraussichtlich in Bezug auf Ryan Vesce; der US-Amerikaner konnte gestern wieder beschwerdefrei trainieren und dürfte für die heutige Partie einsatzbereit sein. So kann der EHC Olten – mit Ausnahme der rekonvaleszenten Simon Lüthi und Helder Duarte – die Partie in voller Kaderstärke angehen. Im Tor steht diesmal Matthias Mischler. (ph)

Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung vor Ort – Daheimgebliebene bleiben dank unserem Liveticker immer auf dem Laufenden.