Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

In Zug den Lauf fortsetzen

24 Stunden nach dem Spitzenkampf tritt der EHC Olten heute Abend beim Zuger Farmteam an (17.45 Uhr). Nach dem gestrigen Spitzenkampf ist die Devise klar: Olten will die drei Punkte mit in eine einwöchige Pause nehmen.

Garage Marti

Das zwanzigste Qualifikationsspiel gestern Abend gegen La Chaux-de-Fonds war ein denkwürdiges und es wird nach dem Qualifikationsmarathon wohl als einer der Höhepunkte in Erinnerung bleiben. Olten kehrte nach einem 0:3-Rückstand spektakulär zurück und gewann bekanntlich nach Penaltys mit 5:4. Dieser Sieg brachte nicht nur wertvolle Punkte im Kampf um die Tabellenspitze, sondern dürfte im Team ein positives Gefühl ausgelöst haben, das auf dem weiteren Weg einen Schub verleihen kann. Nach zwei sehr intensiven Wochen hat der EHCO in Zug noch eine knifflige Aufgabe zu lösen, bevor er eine einwöchige Pause geniesst. Beim EVZ-Farmteam will Olten drei Punkte sammeln und sich so an der engen Tabellenspitze behaupten, wenn möglich gar vorarbeiten. Denn La Chaux-de-Fonds empfängt heute Abend den amtierenden Leader Langenthal. Die Oberaargauer reihten zuletzt acht Siege aneinander. Gelingt dem EHCO-Erzrivalen im Neuenburger Jura ein Exploit, kann er seine Tabellenführung ausbauen. Verliert Langenthal, würde die Dreierspitze mit dem HCC und Olten - bei einem Sieg des EHCO in Zug - nochmals enger zusammenrücken.

Die EVZ-Academy war in dieser Saison bisher sechs Mal siegreich. Gestern unterlagen die Zuger im Strichkampf gegen die GCK Lions in einem wichtigen Spiel. Auch im Hinblick auf die Playoffs, wenn es am Ende um wenige Punkte geht. Die Rollen sind heute in Zug also verteilt - die jungen EVZ-Spieler haben gegen Spitzenteams bekanntlich nichts zu verlieren. Dies macht die Aufgabe für die Mannschaft von Chris Bartolone anspruchsvoll. Der Headcoach hätte für heute Nachmittag noch Optionen in den Händen: Die zuletzt verletzten Marco Truttmann und Martin Ulmer wären einsatzbereit. In der Verteidigung hingegen fehlt voraussichtlich Anthony Rouiller. Die Nummer 33 schied im gestrigen Spiel im ersten Drittel mit einer Unterkörperverletzung aus. (yas)