Kurze Verschnaufspause

Stunden nach der Niederlage gegen den HC Ajoie bietet sich dem EHCO bereits die nächste Möglichkeit auf Punkte.

Garage Marti

Spieler und Coaches hatten sich in sportlicher Hinsicht ganz sicher andere Vorsätze fürs neue Jahr vorgenommen. Aus den ersten beiden Spielen im 2018 resultierten für den EHC Olten zwei Niederlagen. Auch wenn es gegen Langenthal bis am Ende spannend war und man im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Porrentruy lange auf Augenhöhe spielte, stehen die Oltner im neuen Jahr weiterhin ohne Zähler da. Keine 24 Stunden nach dem Heimspiel gegen den HC Ajoie bietet sich den Powermäusen jedoch bereits die nächste Chance auf die ersten Punkte im 2018. Die Oltner gastieren zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft bei den GCK Lions in Küsnacht. Das Auswärtsspiel sowie auch das Aufeinandertreffen im Kleinholz gingen beide zu Gunsten des EHCO aus. 

Das erste Gastspiel bei den Junglöwen zeigte aber einmal mehr eindrücklich auf, dass man die Mannschaft von Michael Liniger nie unterschätzen darf. Anfangs November sah es lange nach einem Sieg für das Heimteam aus, ehe sich die Oltner in letzter Minute doch noch in die siegreiche Verlängerung retten konnten. Die Zürcher starten indes etwas ausgeruhter in die Partie von heute Nachmittag. Die Lions hatten im neuen Jahr erst ein Spiel auf dem Programm. Dieses gewannen sie am Freitag in der Verlängerung auswärts in Winterthur. Ob die Oltner trotz etwas weniger Regenerationszeit die ersten Punkte im 2018 einfahren können, zeigt sich ab 15:45 Uhr in der KEK Küsnacht. (pva)

Auch zuhause hautnah dabei: Unser Liveticker