Niederlage in letzter Minute

Der EHC Olten verliert das Startspiel der Saison 2016/2017 nach einem Treffer des EHC Visp kurz vor Spielende mit 1:2.

Garage Marti

Es sah lange nach einem erfolgreichen Start in die neue Eishockeysaison für den EHCO aus. Stefan Mäder sorgte mit seinem ersten Pflichtspiel-Treffer im Oltner Dress nach etwas mehr als einer Viertelstunde für die verdiente Führung. Auch nach dem Ausgleich durch die Visper waren es die Dreitannenstädter, die vor heimischer Kulisse den Ton angaben. Das einzige was fehlte, war ein weiterer Torerfolg.

Unglückliche Schlussminuten
Durch zwei unnötige Strafen in den letzten zwei Minuten brachten sich die Oltner aber aus eigener Kraft in Rücklage. Die Gäste liessen sich nicht zweimal bitten und verbuchten eine halbe Minute vor der Schlusssirene in doppelter Überzahl den Siegestreffer. 

Verbesserungspotential gibt es bei den Oltnern vor allem im Überzahlspiel. Die Mannschaft von Maurizio Mansi konnte im Powerplay nur wenige Chancen kreieren und musste den ersten Gegentreffer gar mit einem Mann mehr auf dem Eis hinnehmen. Die Chance, den unglücklichen Saisonstart zu korrigieren gibt es bereits am Samstagabend in Langenthal. (pva)

Wer das Auftaktspiel der neuen Saison nochmals Revue passieren lassen will, kann das mit dem LiveTicker, dem Telegramm und allen Toren im Video tun.