Pflicht erledigt – mehr nicht

Der EHC Olten baute gegen die EVZ-Academy nach starkem Beginn ab und musste sich bei Chancenplus einen Punkt abknöpfen lassen. Die Oltner Nachlässigkeit bestrafte das Farmteam des EV Zug mit dem Ausgleich zum 3:3 in der Schlussminute. Immerhin sicherte Marco Truttmann den Oltnern mit seinem Penaltytreffer zum 4:3-Sieg den Zusatzpunkt.

Garage Marti

Angesichts der dominanten Darbietung in der Startphase hätte man meinen können, Grün-Weiss müsse nach dem Startdrittel mit drei oder gar vier Toren in Führung liegen. Doch stattdessen beantwortete die EVZ-Academy die knappe Eintoreführung noch im ersten Abschnitt mit dem Ausgleich. Dennoch waren sich die Oltner ihrer Sache offensichtlich zu sicher und bauten in der Folge gehörig ab. Erst im Schlussabschnitt näherten sich die Gäste langsam wieder Normalniveau an. Auf die zweimalige Führung hatten die Jung-Zuger stets eine Antwort parat. Äusserst ärgerlich dann der späte Ausgleich Zugs zum 3:3 nur 43,6 Sekunen vor der Schlusssirene, der aber gleichzeitig wie als verdiente Quittung für den insgesamt dürftigen Oltner Auftritt diente. Für die definitve Siegessicherung und einen Zusatzpunkt bedurfte es Marco Truttmanns Penaltytreffer, bei dem er Zug-Goalie Noel Bader zwischen den Schonern erwischte. Damit fand der erste Auftritt des EHCO in der Bossard-Arena doch noch ein versöhnliches Ende. (ts)

Die Partie im Live-Ticker oder via Telegramm nachverfolgen.