Sieger im Küsnachter Torspektakel

Der EHC Olten gewinnt das torreiche Gastspiel bei den GCK Lions schlussendlich verdient mit 4:6.

Garage Marti

Der EHCO startete komfortabel ins Auswärtsspiel in Küsnacht. Diego Schwarzenbach zuerst als Torschütze und dann als Vorbereiter für Remo Hirt schossen den EHCO mit 0:2 in Führung. 

Schnelle Antwort auf den Ausgleich
In einem torreichen Mitteldrittel konnten die Junglöwen das Spiel zweimal ausgleichen, ebenso oft konnten die Oltner aber wieder vorlegen. Auf den erstmaligen Ausgleich reagierten die Gäste in der Person von Curits Gedig blitzschnell. Nur gerade 13 Sekunden nach dem 2:2 lagen die Powermäuse wieder vorne. Auch nach dem 3:3 suchten die Oltner nicht lange nach einer Antwort. Philipp Wüst lenkte einen Schuss von Marco Truttmann zur erneuten Führung ins Tor von Daniel Guntern ab.

Entschieden war das Spiel damit jedoch noch nicht. GCK-Top Scorer Jêrome Bachofner glich die Partie für seine Mannschaft ein drittes Mal aus, ehe Schwarzenbach mit seinem zweiten Treffer und fünf Minuten vor Ende Stefan Mäder mit einem sehenswerten Tor aus spitzem Winkel für die Entscheidung sorgten. Ein Sieg, der nach den nervenaufreibenden 60 Minuten absolut in Ordnung geht.

Wer die zehn Tore verpasst hat, kann das Spiel mit dem LiveTicker zum Nachlesen und dem Telegramm nochmals Revue passieren lassen. (pva)