Spitzenspiel zum Jahresende

Nach einem diskussionlosen 4:0 Erfolg gegen Schlusslicht Biasca, wartet am heutigen Abend (20:00 Uhr) der Tabellenführer aus La Chaux-de-Fonds. Im Spitzenspiel ist ein Sieg von Nöten, um das Jahr auf dem dritten Zwischenrang abschliessen zu können.

Garage Marti

Die heimstarken Neuenburger, welche beim dienstäglichen 7:3 Erfolg gegen die EVZ Academy über sieben verschiedene Torschützen verfügten, liegen mit 77 Punkten aus 32 Spielen deutlich an der Tabellenspitze der National League B. Die breite Offensivpower, welche pro Spiel durchschnittlich mehr als vier Tore erzielt, ist mit ein Grund dafür, dass der HC La Chaux-de-Fonds in der heimischen Patinoire des Mélèzes nach 60 Minuten noch ungeschlagen ist.

Gegen die robusten Neuenburger darf ein hartes Spiel erwartet werden, was bei rigoros umgesetzter „Null Toleranz“-Politik zu etlichen Strafen führen könnte. Für ein Spektakel dürfte beim Aufeinandertreffen zwischen dem zweit- und drittbesten Powerplay der Liga also gesorgt sein. Der Schlüssel zum Sieg im letzten Spiel des Jahres liegt für die Gäste aus Olten in der Disziplin und einem defensiv sattelfesten Aufzutreten, um die starke Offensivmaschinerie des Leaders (137 Tore) nicht ins Rollen kommen zu lassen.

Eine ähnliche Effizienz, wie sie von den Oltnern im letzten Spiel zwischen Minute 29 und 32 zu beobachten war, würde die Chancen auf einen zweiten Saisonsieg gegen die Chaux-de-Fonniers vehement erhöhen.Der erste Auftritt in der Patinoire des Mélèzes ist mit Sicherheit noch im kollektiven Gedächtnis verankert. Führten doch die Powermäuse bis zur 59. Minute mit 4:3, verloren das Spiel jedoch schlussendlich unglücklich mit 4:6.

Warten auf die Lizenz
Ob Jiri Polansky zum ersten Mal für die Oltner in die Hosen steigen wird, ist zur Zeit noch ungewiss. Bis Donnerstagmittag ist die Lizenz noch nicht beim EHCO eingetroffen.  Alles zur weihnachtlichen Neuverpflichtung finden sie hier. Ein erstes Interview mit dem routinierten Center gibt es ebenfalls bereits zum Nachschauen.

Für alle Fans, die im Neuenburger Jura nicht live dabei sein können, gibt es wie gewohnt den Liveticker (dh)