Video-Grüsse aus Füssen

Zweitletzter Tag im Trainingslager: Nach einer leichten Einheit auf dem Eis ist vor allem Erholung angesagt. 

Garage Marti

"So etwas habe ich noch nie erlebt", sagt EHCO-Cheftrainer Chris Bartolone. Und meint damit: dass eine Krankheitswelle und Verletzungspech in solchem Mass gleichzeitig zuschlagen. Das Lazarett von Füssen ist nach wie vor sehr promiment besetzt. Wobei die Patienten kommen und gehen – es ist ein heftiger Magen-Virus, der wütet, aber wer ihn erwischt, muss immerhin nicht allzu lange leiden. Nach einem Tag gehts den Betroffenen schon wieder viel besser. Dafür liegen dann die Nächsten mehr oder weniger flach, im Moment gerade Devin Muller, Martin Ulmer, Tim Bucher, Athletik-Coach Thaddäus Schnider, Physiotherapeut Moritz Kälin und auch Coach Bartolone. Zurück auf dem Eis waren heute dagegen Anthony Rouiller, Stefan Mäder, Matthias Mischler, Tim Grossniklaus, Joachim Vodoz und Silvan Wyss. Auch der zuletzt leicht angeschlagene Marco Truttmann konnte wieder voll mittrainieren, wobei die Trainingsintensität den speziellen Umständen angepasst war; die Rückkehrer müssen mit ihrer Energie haushälterisch umgehen. Jedenfalls sollte das Testspiel von morgen Sonntag gegen den HC Innsbruck aus der EBEL stattfinden können, es sind derzeit genug Spieler fit, um zumindest wie gegen Dornbirn mit 5 Verteidigern und 9 Stürmern antreten zu können. 

Bis dann steht die Erholung im Vordergrund. Das zweite Eistraining von heute Samstag wurde abgesagt, der Mannschaft stand der Nachmittag zur freien Verfügung. Das bekannte Schloss Neuschwanstein liegt gleich um die Ecke, aber im Dauerregen von Füssen ist auch Jassen hoch im Kurs. Trotz Lazaratt und schlechtem Wetter: Die Lager-Stimmung ist gut. Und für Assistenztrainer Michael Tobler hat die Situation durchaus ihr Gutes. Mehr dazu im Video.  (ph)

Video
Der EHCO trotzt den Umständen

Einblicke ins Trainingslager 2018.
U.a. mit Michael Tobler, Bryce Gervais und Lukas Haas.