Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Abschluss eines sportlich erfolgreichen Geschäftsjahres

Die Eishockey Club Olten AG EHCO konnte an ihrer 22. GV auf ein sportlich sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Das wirtschaftliche Resultat ist stark von den corona-bedingten Massnahmen beeinträchtigt, weshalb der EHCO einen Verlust ausweisen muss.

WhatsApp Image 2022 08 17 at 18 20 33

An der 22. ordentlichen Generalversammlung der EHC Olten AG EHCO konnte VR-Präsident Marc Thommen zahlreiche Aktionäre in der Baloise Lounge im Stadion Kleinholz begrüssen.

Der Präsident blickte auf ein Geschäftsjahr 2021/22 zurück, das neben dem Eis nach wie vor stark von der Covid-Pandemie geprägt war. Im sportlichen Bereich darf der EHCO mit dem Punkterekord in der Qualifikation sowie dem Finaleinzug in den Playoffs auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Von der Pandemie geprägtes Geschäftsjahr

Finanziell schliesst der EHC Olten das Geschäftsjahr 2021/22 mit einem Verlust von CHF 396'697 ab. Die national und kantonal verordneten Einschränkungen bezüglich Covid-Pandemie, insbesondere die Zertifikats- und Maskenpflicht bis im Februar 2022 schränkten die Besuchergruppen stark ein. Im Vergleich zum letzten ordentlichen Spielbetrieb 2019/20 fehlten dem EHCO so 489 Besucher:innen pro Spiel, was zu deutlich tieferen Zuschauereinnahmen und Mindereinnahmen in der Gastronomie führte, während die Personal- und Betriebskosten aufgrund laufender Verträge konstant unverändert blieben. Der Bilanzverlust wird gemäss Beschluss der Generalversammlung auf die neue Rechnung vorgetragen.

Die an der Generalversammlung von 12. September 2020 genehmigte Aktienkapitalerhöhung wurde durch den Verwaltungsrat anlässlich seiner Sitzung vom 6. Juli 2022 ausgelöst. Eine erfolgreiche Kapitalerhöhung bildet eine wichtige Grundlage für die wirtschaftliche Stabilität und die Zukunft der Eishockey Club Olten AG EHCO. Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 11. September 2022.

Meistertitel und Liga-Quali als Saisonziel

In seinem Ausblick auf die Saison 2022/23 bekräftigte Präsident Marc Thommen die hohen Ambitionen des EHC Olten. Das Ziel der stark besetzten Mannschaft unter der bewährten Leitung von Headcoach Lars Leuenberger ist der Meistertitel, verbunden mit der Möglichkeit, in der anschliessenden Liga-Qualifikation gegen den Playout-Verlierer der National League um den Aufstieg in die NL zu spielen.

Personell gibt es keine Veränderungen: Alle sechs Verwaltungsräte stellten sich der Generalversammlung zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Das Team auf der Geschäftsstelle arbeitet seit rund zwei Jahren in gleicher Besetzung. Diese Kontinuität zahlt sich in allen Belangen aus und verleiht dem Unternehmen eine nachhaltige Basis.