Auf der Suche nach dem Befreiungsschlag

Der EHCO will heute Abend (17:30 Uhr) auswärts gegen den drittplatzierten SC Langenthal auf die Siegesstrasse zurückzufinden.

Nach einer äusserst knappen 1:2-Heimniederlage gegen den EHC Kloten vom vergangenen Mittwoch, strebt der EHCO im Schoren den ersten Erfolg seit zweieinhalb Wochen und damit den Turnaround an. Aus vier Direktbegegnungen gegen den SC Langenthal ging der EHCO bisher erst einmal als Sieger vom Eis. Die Spieler von Trainer Fredrik Söderström dürften motiviert sein diese Statistik im grün-weissen Sinne etwas ausgleichen zu können. Doch auch der SC Langenthal wird angespornt sein, im sowieso schon umkämpften Derby die drei Punkte im Oberaargau behalten zu können. Auch die Mannschaft von Jeff Campbell ist gegenwärtig auf Formsuche. Aus fünf Partien resultierte zuletzt lediglich ein Sieg.

Der Schlüssel zu einem Punktgewinn wird für den EHCO eine verbesserte Offensivleistung sein. Seit dem letzten Sieg gelangen den Dreitannenstädtern, welche heute auf Cédric Hüsler, Alban Rexha und Simon Rytz verzichten müssen, nie mehr als zwei Tore pro Spiel, auch wenn man am zweitmeisten Schüsse aller Swiss League Teams verzeichnen kann. Will man den Anschluss an die Top-6 halten, wird es wichtig sein die Schusseffizienz zu steigern und mit einem Sieg das Punktekonto aufpolieren und wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden zu können.

Wie sich die Mannschaft am heutigen Abend präsentiert, kann im Liveticker ab 17:30 Uhr verfolgt werden! (dho)