Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Das Break verpasst

Der EHCO verliert gegen starke Langenthaler mit 4:1 und lässt diese in der Serie wieder ausgleichen.

Ein wichtiges Spiel stand auf dem Programm der Oltner. Mit einem Sieg wäre man zuhause nur noch ein Spiel entfernt das Final-Ticket zu lösen. Sehr schnell wurde jedoch klar, dass dies heute keine so leichte Aufgabe wird. Denn bereits schon nach nur zwei Minuten lagen die Oltner mit zwei Toren im Rückstand. Zu Beginn der Partie wirkten die Oltner alles andere als wach. Vorne schaffte man es nicht wirklich Druck zu erzeugen und hinten liess man dem SCL zu viel Platz. So war es nicht verwunderlich, dass der EHCO erst nach acht Minuten zu seiner ersten nennenswerten Chance kam.

Berg- und Talfahrt
Nach dem ersten Pausentee stand es dann etwas besser um den EHCO. Der SCL war jedoch noch immer die spielbestimmende Mannschaft, die Dreitannenstädter konnten aber nun vermehrt Akzente setzten. In der 37. Minute durften die Olten-Fans das erste Mal aufjubeln, auch wenn es nur für kurze Zeit war. Aus zentraler Position bezwang Silvan Wyss Philip Wüthrich im Tor der Langenthaler. Da dieser in der Szene jedoch behindert wurde, gaben die Schiedsrichter das Tor zurecht nicht. Das zweite Drittel gab Anlass zur Hoffnung – hinten liess man keine Tore zu und in der Offensive wurden die Herren in grün-weiss gefährlicher.

Im Schlussabschnitt ging dann alles drunter und drüber. Nach nur 45 Sekunden traf Cason Hohmann für die Oltner zum 2:1 und läutete eine spannende Schlussphase ein. Euphoriert vom Anschlusstreffer trieben die Dreitannenstädter dann den Puck permanent nach vorne und waren teilweise dem Ausgleich nahe. Durch die Strafe von Schneuwly – er musste raus, obwohl er an der von den Schiedsrichtern geahndeten Aktion gar nicht beteiligt war – beruhigte sich die Partie wieder allmählich und beide Teams kämpften auf Augenhöhe. Entschieden wurde das Spiel in gleicher Manier wie es angefangen hat. Die Langenthaler bezwangen Rytz gleich zweimal innerhalb von nur einer Minute und machten den Sack zu. Somit verliert der EHCO gegen diesmal disziplinierte Langenthaler mit 4:1, wodurch die Oberaargauer in der Serie wieder ausgleichen. Weiter geht es für den EHC Olten am Mittwoch ab 19:45 Uhr im Kleinholz. (mm / Fotos: Freshfocus)

SC Langenthal - EHC Olten 4:1 (2:0, 0:0, 2:1)
3213 Zuschauer. – SR: Müller, Massy, Schlegel / Kehrli
Tore: 2. Leblanc (Pienitz) 1:0. 3. Pelletier (Tschannen, Kelly) 2:0.41. Hohmann (Haas) 2:1. 52. Kelly (Pelletier, Pienitz) 3:1. 53. Sterchi (Andersons, Dal Pian) 4:1. 
Strafen: 2mal 2 Minuten für Langenthal. 3mal 2 Minuten für Olten.