Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Das macht Lust auf mehr

Im zweiten Testspiel zuhause kam der EHC Olten gegen den EHC Kloten zu einem souveränen 9:1 Sieg.

Dominic Weder zieht in Unterzahl vor das Tor seines Namensvetters Dominic Nyffeler und versenkt den Puck Backhand zum Zwischenstand von 2:1 für Olten. Allgemein kann man sagen, dass das Über- und Unterzahlspiel von Olten mehr als gut war. Bereits das 1:0 durch Silvan Wyss wurde im Powerplay erzielt. Er lenkte den Puck nach einem Schuss von Janis Elsener unhaltbar in die Maschen ab. Den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Jeffrey Flüglister, nach einem Fehlpass der Oltner, steckten die Powermäuse weg, als wäre nichts geschehen. Und es kam noch besser. In der 15. Minute erhöhte Philipp Rytz mit einem Knaller von der blauen Linie zum Pausenstand von 3:1.

Gala im 2. Drittel
Im 2. Drittel bot sich Olten bereits nach 2 Minuten die Möglichkeit, wieder in Überzahl zu spielen. Auch wenn daraus kein weiteres Tor entstand, tat dies der Spielfreude der Dreitannenstädter keinen Abbruch. Bereits in der 28 Minute gelang Dan Weisskopf das 4:1. Nach einem Zuckerpass von Alban Rexha brauchte Cyril Oehen kurz darauf nur noch einzuschieben und erhöhte auf 5:1. Der 5. Gegentreffer war auch zugleich der letzte für Dominic Nyffeler. Er räumte seinen Kasten und machte Luis Janett Platz.

Das Mitteldrittel brachte auf beiden Seiten einige Strafen, auszunützen wusste dies aber keine der Mannschaften. Kloten hatte in dieser Phase einige gute Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an Silas Matthys oder an einem Stock der Oltner. 7 Sekunden vor Drittelspause war es dann Daniel Carbis, der zum Pausenstand von 7:1 traf.

Im letzten Drittel liess sich der EHC Olten dann nicht mehr aus der Ruhe bringen. Abgeklärt spielten sie das Spiel zu Ende und kamen durch Treffer von Léonardo Fuhrer und Rexha zu einem souveränen 9:1 Sieg. Auch wenn die Resultate in Testspielen mit Vorsicht zu geniessen sind, machte das Gezeigte doch Lust auf mehr. Vor allem die Angriffsauslösung und die Special Teams waren für den frühen Zeitpunkt der Saison sehr solide. (jsa)

EHC Olten-EHC Kloten

Kleinholz. – 559 Zuschauer. –
SR: Eichmann, Fausel (Ammann, Nater).
Tore: 1. Wyss (Elsener, Chiriayev, Ausschluss Altdorfer) 1:0. 5. Füglister (Spiller) 1:1. 12. Weder (Fuhrer, Ausschluss Fogstad Vold) 2:1. 15. Rytz (Nater) 3:1. 28. Weisskopf (Oehen) 4:1. 34. Oehen (Rexha) 5:1. 36. Knelsen (Nunn) 6:1. 40. Carbis (Nunn) 7:1. 52, Fuhrer (Weisskopf) 8:1. 56. Rexha
Strafen: Olten 7 mal 2 Minuten, Kloten 7 mal 2 Minuten plus 1 mal 10 Minuten
Olten: S. Matthys; Ph. Rytz, Nater; Carbis, Knelsen, Nunn; Elsener, Lüthi; Hüsler, Chiriayev, Wyss; Gurtner, Weisskopf; Fogstad Vold, Rexha, Oehen; Heughebaert, Maurer; Weder, Fuhrer, Schwarzenbach.
Bemerkungen: Olten ohne Portmann (verletzt), Fuss (Eliten Bern), 36. Minute Torhüterwechsel Kloten.