Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Den Sieg aus der Hand gegeben

Der EHC Olten unterliegt in einem attraktiven und intensiven Spitzenspiel beim HC La Chaux-de-Fonds mit 2:3 nach Verlängerung.

FRESHFOCUS 1252587

Die beiden Teams lieferten sich von Beginn an einen intensiven Schlagabtausch. La Chaux-de-Fonds hatte in der Startphase leichte Vorteile und im ersten Powerplay des HCC musste EHCO-Keeper Lucas Rötheli sein ganzes Können aufbieten, um sein Team vor einem Rückstand zu bewahren. Kurz danach konnte Olten zum ersten Mal in Überzahl spielen - mit Erfolg: Sean Collins traf nach einer herrlichen Drehung im Slot.

Nach dem Führungstreffer hatte Olten mehr vom Spiel. Rihards Puide und Victor Öjdemark verpassten es bei Sololäufen aber aus bester Position, das Skore zu erhöhen. Im zweiten Drittel kam der EHCO gleich zu Beginn zu zwei Überzahlsituationen. In der zweiten klappte es: Stanislav Horansky lenkte einen Schuss von Joel Scheidegger zum 2:0 ab.

In der Folge verteidigte der EHCO den Vorsprung geschickt. Bis 12 Sekunden vor Drittelsende: Als eine Strafe gegen den EHCO angezeigt war, übte La Chaux-de-Fonds noch einmal mächtig Druck aus auf das Oltner Tor und kam schliesslich durch Sondre Olden zum Anschlusstor.

Im Schlussdrittel kam es vorerst nicht zum erwarteten Sturmlauf der Gastgeber. Im Gegenteil: Olten hatte zunächst die besseren Aktionen, bis sich die Dreitannenstädter in der Schlussphase mit gleich vier kleinen Strafen das Leben selber schwer machten. Die letzte Strafe war eine zuviel: Leonardo Fuhrer traf 90 Sekunden vor Schluss in Überzahl zum Ausgleich.

Die Verlängerung bot gute Chancen auf beiden Seiten, Collins und Olden waren dem Siegestreffer jeweils sehr nahe. Als sich beide Teams bereits mit dem Penaltyschiessen abgefunden hatten, nahm La Chaux-de-Fonds einen letzten Anlauf. Anthony Huguenin traf schliesslich in der allerletzten Sekunde zum Sieg der Neuenburger.

Der Vorsprung des EHC Olten auf den HC La Chaux-de-Fonds beträgt damit noch drei Punkte. Weiter geht es für den EHCO am Samstag mit dem Heimspiel gegen den HC Sierre. Spielbeginn im Skateathon-Spiel mit zahlreichen Attraktionen ist um 17.30 Uhr.

Telegramm

HC La Chaux-de-Fonds - EHC Olten n.V. 3:2 (0:1, 1:1, 1:0)
Patinoire des Mélèzes, La Chaux-de-Fonds. – 3'140 Zuschauer. – SR Staudenmann/Castelli; Bachelut, Micheli. – Tore: 14. Collins (Horansky, Scheidegger; Ausschluss In-Albon) 0:1. 25. Horansky (Scheidegger; Ausschluss Fuhrer) 0:2. 40. Olden 1:2. 59. Fuhrer (Andersons; Ausschluss Antonietti) 2:2. 65. Huguenin (Schwery) 3:2.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 8-mal 2 Minuten gegen Olten.
La Chaux-de-Fonds: Östlund (Cervino); Jaquet, In-Albon; Huguenin, Del Ponte; Smons, Dubois; Boss; Olden, Achermann, Andersons; Eugster, Suter, Rüegsegger; Carbis, Privet, Petrini; Fuhrer, Topping, Schweri; Cavalleri.
Olten: Rötheli (Zaetta); Scheidegger, Antonietti; Leeger, Öjdemark; Bircher, Hächler; Schmuckli, Heughebaert; Horansky, Collins, Brüschweiler; De Nisco, Kast, Sterchi; Lhotak, Haussener, Puide; Hüsler, Wyss, Mosimann.
Bemerkungen: Olten ohne Dal Pian, Maurer, Neukom, Nunn, Nyffeler und Weder (alle verletzt), Rapuzzi (familiäre Gründe) sowie Hänggi und Schwinger (beide überzählig).