Der EHC Olten trauert um Roberto Lavoie

Der EHC Olten hat mit grosser Trauer vom Tod von Roberto „Bobby“ Lavoie erfahren.

Lavoie hatte in der Saison 1984/85 wesentlichen Anteil am ersten Aufstieg der Dreitannenstädter in die NLA. In der ersten NLA-Saison sorgte Lavoie mit 57 Skorerpunkten in 35 Spielen (!) endgültig dafür, dass er in Olten unvergessen bleibt. Davon zeugt auch die Aufnahme Lavoies in die „Wall of Fame“ des EHCO im Stadion Kleinholz.

Lavoie ist in der Nacht auf Donnerstag in seiner Heimat Kanada im Alter von 57 Jahren verstorben. Wir entbieten den Angehörigen unser herzlichstes Beileid.

Lavoie