Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Deutlicher Sieg nach Blitzstart

Der EHCO gewinnt gegen Sierre mit 7:1. Besonders die erste Linie zeigte sich wiederum in herausragender Spiellaune.

Es durfte mit Spannung erwartet werden, wie der EHC Olten nach zuletzt überzeugenden Auftritten die zehntägige Nationalmannschaftspause verdaut hat. Die Dreitannenstädter machten umgehend und überzeugend da weiter, wo sie vor zehn Tagen gegen die EVZ Academy aufgehört haben - beim Toreschiessen. Nach nur 35 Sekunden schoss Garry Nunn seine Farben auf Zuspiel seines kongenialen Landsmanns Dion Knelsen in Führung.

Herausragende Toplinie
Es war dies der Auftakt in ein einseitiges Spiel, dass vom EHC Olten in sämtlichen Belangen dominiert wurde. Die erste Linie mit Horansky, Nunn und Knelsen zeichnete sich für fünf der sieben Tore verantwortlich. Besonders die beiden Nordamerikaner Nunn und Knelsen liefen zu Hochform auf und verzückten die nicht ganz 3’000 Zuschauer mit schnellen, präzisen Zuspielen, flinken Körpertäuschungen, einer guten Portion Spielwitz und eben soviel Spielfreude. Das 2:0 durch Philipp Rytz war einer von zwei Shorthandern. Den Anderen, wie könnte es auch anders sein, erzielte Garry Nunn in der 30. Minute zum 4:0. Für das kuriose 3:0, bei dem die Scheibe dem bemitleidenswerten Giovannini zwischen Arm und Brustkorb durchkullerte, war Dion Knelsen kurz vor der ersten Drittelspause verantwortlich. Thomas Heinimanns Ehrentreffer zum 1:6 in der 49. Minute vereitelte zwar Simon Rytz’ ersten Shutout der Saison, vermochte aber die Stimmung nur marginal zu trüben. Zu überzeugend war der EHCO auch in den letzten 20 Minuten, wo Nunn, Horansky und Chiriayev die Torlampe gleich dreimal zum Leuchten brachten.

Aufgalopp in einen spannenden Jahresausklang
Im Kleinholz war heute eine beeindruckende Mannschaftsleistung zu sehen. Selbst beim Stand vom 4:0 schmissen sich die Oltner reihenweise in die Walliser Schüsse und verhinderten so etliche Torchancen. Für den EHCO war der heutige Sieg der perfekte Startschuss in eine packende Phase zum Jahresende. Mit Visp, Langenthal, Thurgau, Kloten, und Ajoie (2x) warten in den nächsten sechs Partien reihenweise gut klassierte Gegner auf den EHCO, der nach fünf Siegen in Folge mit viel Selbstvertrauen in diese saisondefinierende Meisterschaftsphase starten darf. Am Samstag trifft der EHCO als nächstes auf den EHC Visp, bevor am 23. Dezember der SC Langenthal im Kleinholz zu Besuch ist. Diese Mannschaft hat heute überzeugend Werbung in eigener Sache gemacht und sich dadurch viele Zuschauer bei den Heimspielen über die Festtage (23.12. Langenthal, 27.12. Thurgau, 05.01. Ajoie) verdient. (dh)

Olten - Sierre 7:1 (3:0, 1:0, 3:1)

2922 Zuschauer. - SR Ströbel/Erard, Haag/Betschart. - Tore: 1. Nunn (Knelsen) 1:0. 17.  Rytz (Haas/Ausschluss Rexha!) 2:0. 20. Knelsen (Nunn, Rouiller/Ausschluss Heinimann) 3:0. 30. Nunn (Ausschluss Rytz!) 4:0. 45. Nunn (Horansky) 5:0. 48. Horansky (Knelsen, Rytz) 6:0. 49. Heinimann (Castonguay, Impose) 6:1. 53. Chiriayev (Wyss, Schwarzenbach) 7:1- Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Olten, 3mal 2 Minuten gegen Sierre.

Best Player Olten: Nunn
Best Player Sierre: Heinimann