Die Overtime musste entscheiden

Der EHC Olten verliert das erste Playoff-Viertelfinalspiel gegen den SC Langenthal mit 4:5 nach Verlängerung.

Zum Auftakt der Playoffs gab’s im Kleinholz einiges zu sehen: Shorthander, Emotionen, dumme Strafen und die erste Verlängerung, um nur eine Auswahl zu nennen. Aber der Reihe nach: Keine Minute war gespielt, da konnte der EHCO bereits in doppelter Überzahl agieren. Daraus resultierte, wie auch aus den meisten anderen Powerplay-Möglichkeiten, reichlich wenig. Mit einem Schuss aus der Drehung waren es dann aber doch die Oltner, die durch Silvan Wyss in der vierten Spielminute in Führung gingen. Nach Treffern von Joey Benik und Stan Horansyk gingen die Gastgeber mit einem Tor Vorsprung in die erste Pause. 

Wichtige Tore der EHCO-Kanadier
Die Gäste aus dem Oberaargau konnten das Spiel bis zur zweiten Pausensirene drehen. Den einzigen Oltner Treffer im Mittelabschnitt erzielte Gary Nunn per Penalty. Es war Sturmpartner und Landsmann Dion Knelsen, der die Oltner mit seinem Shorthander in die Verlängerung rettete. In dieser mussten die Oltner noch wenige Sekunden in Unterzahl agieren, ehe sie dem Sieg kurzzeitig näher waren. Am Ende war es aber der sträflich allein gelassene Dario Kummer, der den Oberaargauern den ersten Erfolg sicherte. Am Freitag bietet sich dem EHCO bereits die Möglichkeit, die Serie im Langenthaler Schoren auszugleichen. (pva/Foto: Claudio Thoma/freshfocus)

EHC Olten - Langenthal 4:5 (2:1, 1:3, 1:0, 0:1) n.V.

Kleinholz. – 3115 Zuschauer. – SR: Eichmann/Weber (Huguet/Gurtner). – Tore: 4. Wyss (Lanz, Rudolf) 1:0. 6. Benik (Küng) 1:1. 8. Horansky (Rouiller, Knelsen; Ausschluss Bircher) 2:1. 23. Kläy (Derungs) 2:2. 25. Kummer (Küng) 2:3. 36. (35:11) Nunn (Penalty) 3:3. 36. (35:41) Clarke (Sterchi, Tschannen) 3:4. 53. Knelsen (Ausschluss Salzgeber!) 4:4. 62. Kummer 4:5. – Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Olten. 8-mal 2 Minuten gegen Langenthal.

Olten: Simon Rytz; Philipp Rytz, Weisskopf; Eigenmann, Rouiller; Sartori, Lüthi; Maurer; Horansky, Knelsen, Nunn; Fogstad Vold, Schirjajew, Schwarzenbach; Wyss, Rudolf, Haas; Weder, Salzgeber, Weibel; Lanz.

Langenthal: Wüthrich; Weber, Christen; Henauer, Suleski; Bircher, Maret; Wieszinski; Tschannen, Clark, Sterchi; Benik, Kummer, Küng; Gerber, Kläy, Derungs; Nyffeler, Melnalksnis, Rüegsegger; Gyger.

Bemerkungen: Olten ohne Elsener, Heughebaert und Rexha (alle überzählig). Langenthal ohne Müller, Walz (beide verletzt), Pienitz (krank) und Guggenheim (überzählig).