Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Die Pflicht im Sinne einer Kür gelöst

Der EHC Olten überzeugt gegen die HC Biasca Ticino Rockets und gewinnt überlegen 9:0.

Zu Gast im Kleinholz waren nebst den HC Biasca Ticino Rockets auch die Auswahl chinesischer Eishockeyspieler, welche für ein halbes Jahr in Magglingen trainiert. Diese sah zusammen mit allen anderen Fans im Oltner Kleinholz, wie der EHCO zwar von Beginn weg alles unter Kontrolle hatte, aber lange auf den ersten Torerfolg warten musste. Es dauerte knappe 14 Spielminuten, ehe sich die Überlegenheit auf dem Eis auch im Resultat niederschlug. Devin Muller setzte vor dem gegnerischen Tor konsequent nach und bugsierte die Scheibe zum verdienten und längst fälligen Führungstreffer über die Linie. Es war der Anfang eines überzeugenden Oltner Auftritts. 

Vorne dominant, hinten makellos
Sieben Spieler durften sich am Ende des Abends als Torschützen eintragen lassen, Evguenï Chiriayev und Devin Muller gar doppelt. Es war aber das Oltner Kollektiv, welches für den hohen und absolut verdienten Erfolg gegen das Swiss League Schlusslicht sorgte. Simon Rytz zeigte in den wenigen Situationen, in welchen die Tessiner vor seinem Tor auftauchten, eine makellose Leistung. Seine Vorderleute liessen den Gegner schon gar nicht oft in die Nähe ihres Goalies kommen, zudem überzeugten sie in Überzahl aber auch im Spiel mit einem Mann weniger. Überragend, ja über lange Strecken dominierend spielten die Powermäuse aber vor allem im Spiel mit je fünf Feldspielern auf, bei dem zeitweise schon fast Powerplay-Verhältnisse vorherrschen zu schienen. Eines ist nebst den drei Punkten auf jeden Fall klar: Die Powermäuse sind warmgespielt für das Heimspiel vom Samstag gegen den EHC Kloten. (pva/Foto: Andy Mueller/freshfocus)

EHC Olten - HC Biasca Ticino Rockets 9:0 (2:0, 4:0, 3:0)

Kleinholz. – 2007 Zuschauer. – SR: Mollard (Rebetez/Pitton). – Tore: 14. Muller (Schneuwly, Heughebaert) 1:0. 18. Schirjajew (Hohmann, Grossniklaus; Ausschluss Taiana) 2:0. 24. Hohmann (Wyss, Schirjajew; Ausschluss Buchli) 3:0. 25. Muller (Ulmer, Schneuwly) 4:0. 28. Schirjajew (Hohmann) 5:0. 39. Truttmann (Mäder, Bagnoud) 6:0. 51. Grossniklaus (Wyss, Truttmann) 7:0. 52. Zanatta (Schirjajew, Bagnoud) 8:0. 60. (59:43) Haas (Truttmann; Ausschluss Demuth) 9:0. – Strafen: 2-mal 2 plus 5 Minuten plus Spieldauer-Disziplinarstrafe (Heughebaert) gegen Olten. 7-mal 2 plus 5 Minuten plus Spieldauer-Disziplinarstrafe (Federico Sartori) gegen Rockets. Bemerkungen: Olten ohne Eigenmann und Vodoz (verletzt), Horansky (familiäre Gründe), Colin Gerber (beim SC Bern) sowie Rexha (überzählig). – 25. Timeout Rockets. 45. Pfostenschuss Schirjajew.