Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Ein Abend zum Vergessen

Im achten Saisonderby passt beim EHC Olten nicht viel zusammen. Der SC Langenthal setzt sich zu Hause mit 3:0 gegen die Oltner durch.

Sinnbildlich für das Oltner Spiel am Mittwochabend war die Tatsache, dass die Powermäuse in Unterzahl die gefährlicheren Chancen kreieren konnten als im Powerplay. Während im Überzahlspiel kaum Schüsse in die Richtung von SCL-Goalie Philip Wüthrich kamen, waren die Gäste in Unterzahl einem Tor deutlich näher. Bryce Gervais entwischte beispielsweise im Startdrittel, fand am Ende aber wie die ganze Mannschaft kein Rezept gegen den SCL-Schlussmann. Dabei hatte das Spiel eigentlich noch ganz im Sinne der Oltner begonnen. Die Dreitannenstädter waren in den Startminuten die aktivere Mannschaft, bei den zahlreich mitgereisten und lautstarken EHCO-Anhängern ging ein paar Mal ein Raunen durch die Runde. Wie aus dem Nichts lag der Puck dann aber nach etwas mehr als fünf Minuten plötzlich im Tor der Oltner und der SCL in Front. Giacomo Dal Pian verwertete die Vorarbeit von Nico Dünner zum 1:0. 

Der EHCO fand kein Mittel gegen die Langenthaler, auch aus drei Überzahlsituationen resultierte nichts Zählbares. Nachdem das Heimteam seinerseits durch Vicenzo Küng (22.) und Brent Kelly (45.) auf 3:0 davonzog, war der Abend bereits früh im Schlussdrittel entschieden. Zwar blühten die Oltner in den Schlussminuten noch etwas auf, am Resultat änderte sich aber nichts mehr. Verbesserungspotential gibt es nach diesem missglückten Auftritt im Langenthaler Schoren in vielerlei Hinsicht. Nebst den fehlenden Chancen vor dem gegnerischen Tor kamen auch viele Pässe nicht oder nur ungenau an. Die Chance auf einen erfolgreicheren Eishockeyabend gibt es indes schon bald. Am Freitag trifft der EHCO im zweitletzten Quali-Spiel vor heimischer Kulisse auf den EHC Winterthur. (pva/Foto: Marc Schumacher/freshfocus)

SC Langenthal – EHC Olten 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Schoren Langenthal – 3245– SR: Ströbel, Gianinazzi, Duart, Wolf – Tore: 05:02 Dal Pian (Dünner) 1:0. 21:20 Küng (Dal Pian) 2:0. 44:05 Kelly (Ausschluss Rouiller) 3:0. – Strafen: Langenthal 8-mal 2 Minuten, Olten 12-mal 2 Minuten.
Best Player: Wüthrich(SCL). Rytz (EHCO).