Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Ein Doppelschlag als Vorentscheidung

Der EHCO gewinnt das Heimspiel gegen den EHC Winterthur verdient und abgeklärt mit 6:3.

Als Winterthur-Topskorer Riley Brace in der 48. Minute das 5:3 erzielte, kam im Kleinholz nochmals etwas Spannung auf. Er nahm sich durch zu viel reklamieren in der Folge aber gleich selbst aus dem Spiel und der EHCO hatte dieses in den Schlussminuten zu gut unter Kontrolle, als dass Winterthur wirklick noch an eine Chance glaubte. Alles klar machte rund drei Minuten vor der Schlusssirene Keijo Weibel, mit seinem zweiten Tor des Abends.

Startdrittel als Schlüssel zum Erfolg
Den Grundstein zum Sieg legten die Oltner bereits in den ersten 20 Minuten. Mit Treffern von Knelsen, Rexha und Wyss entschieden die Powermäuse dieses mit 3:0 zu ihren Gunsten, obwohl sie auch einige Minuten in Unterzahl agieren mussten. Ein solides Boxplay war am Ende mit ein Grund für den Sieg, da die Gäste doch eine Weile mit einem Mann mehr spielen durften. Während im eigenen Überzahlspiel nicht viel klappte, waren die Oltner bei ausgeglichenen Verhältnissen klar die bessere Mannschaft auf dem Eis. 

Ein eindrücklicher Doppelschlag
Die Gäste trafen kurz nach Spielhälfte erstmals, doch die Antwort der Oltner kam prompt. Nur gerade 50 Sekunden nach dem Gegentreffer hatten die Oltner bereits deren zwei selber erzielt. Durch die Tore von Weder und Weibel zum 4:1 bzw. 5:1 bog der EHCO definitiv auf die Siegesstrasse ein und liess sich am Ende verdient vor dem heimischen Anhang feiern. Einen solchen Abschluss darf man sich auch für den Sonntag wünschen, dann trifft der EHCO im Cup-Achtelfinale auf die SCL Tigers. (pva/Foto: Marc Schumacher/freshfocus)

Olten - EHC Winterthur 6:3 (3:0, 2:2, 1:1)

Kleinholz. – 2323 Zuschauer. – SR Gianinazzi/Weber (Kehrli/Francey).  
Tore: 09:41 Knelsen (Maurer, Eigenmann) 1:0. 13:02 Rexha (Lanz, Maurer) 2:0. 15:18 Wyss (Knelsen, Nunn) 3:0. 32:19 Bleiker (Torquato) 3:1. 32:39 Weder (Rexha, Lüthi) 4:1. 33:09 Weibel (Rytz, Haas) 5:1. 34:34 Wieser (Mason, Monnet) 5:2. 47:22 Brace (Torquato/Ausschluss Sartori) 5:3. 56:40 Weibel 6:3. 
Strafen: 9-mal 2 Minuten gegen Olten. 8-mal 2 plus 10 Minuten (Brace) gegen Winterthur.
Bemerkungen: Olten ohne Horansky, Rouiller, Schwarzenbach (alle verletzt), Truttmann (beide überzählig). 33:09 Goaliewechsel Winterthur. 
Best Player Olten: Rexha
Best Player EHC Winterthur: Wieser