Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Happy End nach Kaltstart

Der EHC Olten gewinnt das letzte Heimspiel des Jahres gegen die GCK Lions dank einem Steigerungslauf 5:2.

Es war der denkbar schlechteste Beginn in die Partie für den EHC Olten. Noch keine Minute war gespielt, da lag das Heimteam bereits mit 0:1 im Hintertreffen. Bryan Peter traf für die Gäste zur sehr frühen Führung. Die Oltner hatten in den ersten Minuten grosse Mühe, ihr Spiel aufzuziehen. Vor allem im Spielaufbau gab es zu viele Ungenauigkeiten.

Es dauerte rund sechs, sieben Minuten bis das Heimteam zur ersten Druckphase kam. In dieser drückte es seinen Gegner jedoch richtiggehend hinten rein und kamen zu vielen Abschlüssen – der Ausgleich schien sehr nah. Doch dann kam es genau anders. Nach einer Zweiminutenstrafe gegen Bryce Gervais erzielten die GCK Lions in Überzahl durch Rihards Puide das 2:0 (13.).

Das wichtige Tor vor der Pause
Olten zeigte danach aber Moral und liess sich durch das zweite Gegentor nicht aus dem Konzept bringen. Stattdessen powerten die Powermäuse weiter und kamen kurz vor der ersten Drittelspause durch Simon Barbero zum verdienten Anschlusstreffer. Der Verteidiger traf in Überzahl von der blauen Linie.

Das zweite Drittel war geprägt durch viele Strafen. Insgesamt sechs Zweiminutenstrafen sprachen die Schiedsrichter im Mittelabschnitt aus. Profiteur davon war der EHCO. Erst traf Evgeni Chiriayev nach 23 Minuten in Überzahl zum 2:2-Ausgleich, ehe Bryce Gervais in doppelter Unterzahl (!) entwischte und die erstmalige Oltner Führung besorgte (27.). Der Kanadier verlud GCK-Goalie Guntern mit einer schönen Täuschung.

Als Nächstes gegen Thurgau
Im letzten Drittel liess der EHCO kaum mehr Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Eis gehen wird. Die Oltner hatten die Partie im Griff, vom Gegner aus Zürich kam zu wenig. Die beiden weiteren Tore durch Muller (47.) und erneut Chiriayev (56.) sorgten letztlich für den, auch in dieser Höhe, verdienten 5:2-Erfolg der Oltner. Der EHCO hat damit zumindest für einige Stunden (La Chaux-de-Fonds spielt am Abend gegen die EVZ Academy) Rang 1 erobert.

Somit bleibt in diesem Kalenderjahr noch eine letzte Partie zu spielen für den EHCO. Am kommenden Freitag treffen die Oltner auswärts auf den HC Thurgau und wollen dort für einen erfolgreichen Jahresabschluss sorgen. (pdn; Bild: Freshfocus)

Anmeldung Carfahrt nach Weinfelden

Olten - GCK Lions 5:2 (1:2, 2:0, 2:0)
3412 Zuschauer. – SR Gianinazzi/Boujon, Sclegel/Cattaneo. – Tore: 1. (0:53) Bryan (Hayes) 0:1. 13. Puide (Geiger, Büsser/Ausschluss Gervais) 0:2. 19. Barbero (Bucher/Ausschluss Sidler) 1:2. 24. Chiriayev (Hohmann, Horansky/Ausschluss Braun) 2:2. 27. Gervais (Ausschluss Barbero, Zanatta!!) 3:2. 47. Muller 4:2. 56. Chiriayev 5:2. – Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Olten, 5mal 2 plus 10 Minuten (Sidler) gegen GCK Lions.. Olten: Rytz; Zanatta, Lühi; Heughebaert, Grossniklaus; Bagnoud, Colin Gerber; Bucher, Barbero; Wyss, Gervais, Muller; Horansky, Chiriayev, Hohmann; Schwarzenbach, Mäder, Ulmer; Schneuwly, Rexha, Haas. Bemerkungen: Olten ohne Truttmann, Rouiller, Eigenmann, Vodoz (alle verletzt), Huber (überzählig) sowie Roland Gerber (SCL Tigers).