Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Kantersieg im Kleinholz

Der EHC Olten gewinnt das zweitletzte Heimspiel der Regular Season gegen die Ticino Rockets mit 11:0. 

Viel klarer kann ein Heimsieg nicht ausfallen: Der EHC Olten gewinnt mit einem berauschenden Auftritt 11:0 gegen das Tabellenschlusslicht aus Biasca. Einer von vielen überragenden Akteuren: Jubilar Dominic Forget.

Von Anfang keine Zweifel über den Ausgang der Partie
Eigentlich ging es tabellarisch gesehen beim EHCO um nichts mehr. Der zweite Platz in der Tabelle ist dem Team von Lars Leuenberger nicht mehr zu nehmen. Wer von den 1761 Zuschauern jedoch an der Einstellung der EHCO-Cracks zweifelte, wurde bereits in den ersten Minuten Lügen gestraft. Wie die Feuerwehr kamen die Powermäuse aus der Kabine und belagerten das Tabellenschlusslicht minutenlang. Dies mündete schliesslich nach nicht einmal zehn Minuten in einer 4:0-Führung. Lhotak, Weder, Sterchi (wunderschöner Ablenker) und Neukom stellten die Weichen schnell auf Sieg. Danach nahmen die Dreitannenstädter den Fuss etwas vom Gaspedal, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Allgemein hatte man zu keiner Sekunde das Gefühl, dass der EHCO hier die Kontrolle nur im Ansatz den Gäste überlassen würde. Mit einem komfortablen 4:0 ging es wenig später in die erste Pause. 

Jubilar Forget mit Stängeli - Matthys mit Shutout
Auch im zweiten Drittel startete der Tabellenzweite druckvoll. Es dauerte jedoch rund drei Minuten, bis sich Joel Scheidegger für eine ebenfalls gute Leistung selber belohnte und auf 5:0 stellte. Die Rockets waren zu keiner Zeit zu einer Reaktion fähig und wurden minutenlang im eigenen Drittel beschäftigt. Kurz vor Ende des Mitteldrittels gesellte sich dann noch Topskorer Garry Nunn zu den Torschütze. Der Kanadier verwertete im Powerplay einen Querpass von Neukom direkt und stellte auf 6:0.

Im Schlussdrittel brachen dann schier alle Dämme. Der bemitleidenswerte Stefan Müller im Tor der Gäste musste sich nach elf Sekunden im Schlussdrittel zum siebten Mal geschlagen geben. Neukom vollendete eine sehenswerte Kombination über Knelsen und Nunn im Tor und konnte sich als Doppeltorschütze auszeichnen. An diesem Abend zeigte das Heimteam keinerlei Erbarmen mit dem Tabellenschlusslicht und powerte auch nach dem 7:0 munter weiter. Mit Erfolg: Lhotak und Sterchi erzielten innert weniger Minuten die Treffer acht und neun, ehe  Altmeister und Jubilar Dominic Forget mit dem zehnten Treffer des Abends das "Stängeli" perfekt machte.

Der Center der zweiten Linie feierte seinen 41. Geburtstag mit einem Treffer im Powerplay standesgemäss und liess sich nach Spielschluss gebührend von den Fans feieren. Den Schlusspunkt der Partie setzte schliesslich Leonardo Fuhrer, der mit seinem dritten Saisontor auf das 11:0 Schlussresultat stellte. Damit feierte Silas Matthys einen weiteren Shutout und trug so ebenfalls zu einem rundum gelungenen Oltner Abend bei. (jal, Foto: Freshfocus) 

Olten - Ticino Rockets 11:0 (4:0, 2:0, 5:0)
Kleinholz. – 1761 Zuschauer. – SR Massy/Weber, Wermeille/Gurtner. – 
Tore: 2. Lhotak (Heughebaert, Forget) 1:0. 3. Weder (Scheidegger, Hüsler) 2:0. 7. Sterchi (Weisskopf, Heughebaert) 3:0. 10. Neukom (Knelsen, Nunn) 4:0. 24. Scheidegger  (Knelsen, Weder) 5:0. 39. Nunn (Neukom, Knelsen; Ausschluss Lauper) 6:0. 41. Neukom (Nunn, Wyss) 7:0. 46. Lhotak (Forget, Scheidegger) 8:0. 48. Sterchi (Forget; Ausschluss Bionda) 9:0. 57. Forget (Weisskopf) 10:0. 58. Fuhrer (Leeger, Maurer) 11:0. –
Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Olten, 3-mal 2 Minuten gegen die Rockets.