Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Matthys sichert Oltner Sieg

Der EHCO schlägt Sierre auswärts dank einer starken Torhüterleistung mit 3:1 und sichert sich dadurch die ersten Auswärtspunkte.

uli 191006 hcsehco 00714

Es war eine freundschaftliche Atmosphäre, die sich vor und während  dem Spiel auf den Zuschauerrängen zeigte. Auf die zahlreich mitgereisten Oltner Fans wartete ein offeriertes Raclette, ehe nach einem symbolischen Scheibeneinwurf durch Fanclubrepräsentanten beider Teams die Partie gestartet wurde.

Frühe Tore zu Drittelsbeginn
Im Gegensatz zum Geschehen neben dem Eis machten sich die beiden Mannschaften auf dem Eis keine Geschenke. Bereits nach zwölf Spielsekunden kam Philipp Rytz nach temporeichem Zoneneintritt zu einem ersten Abschluss auf Giovanninis Gehäuse. In der Startphase traten die Gäste spielbestimmend auf, kamen zu mehreren guten Abschlüssen und in der vierten Minute durch Wyss zum verdienten Führungstreffer. Nach einem Knelsen-Pass durch die komplette Mittelzone bekundete der Seeländer in Oltner Diensten keine Mühe, sein erstes Saisontor zu markieren. In der Folge wurden die in Weiss agierenden Gäste etwas zu passiv und erlaubten es so, dem Gegner mit pfeilschnell vorgetragenen Kontern zu guten Abschlüssen zu kommen. Bis zur Drittelspause vermochten die Walliser Gastgeber ihre guten Ansätze auch in Überzahl nicht in ein Tor umzuwandeln. Kurz nach Beginn des Mitteldrittels enteilte der in die Aufstellung zurückgehrte Schwarzenbach nach einem Scheibengewinn in der defensiven Zone seinem Gegenspieler und steuerte gemeinsam mit Janis Elsener einem einzelnen Siderser Verteidiger entgegen. Der Thaler suchte allerdings weder den schnellen Torerfolg noch den offensichtlichen Querpass, sondern verzögerte gekonnt um auf den aufgerückten Verteidiger Sartori ablegen zu können, der aus dem hohen Slot mittels ansatzlosem Handgelenkschuss ins rechte Lattenkreuz das 2:0 besorgte. Erst etwas über eine Minute war zu diesem Zeitpunkt im Mitteldrittel absolviert. Anstatt nun aber das nächste Tor anzuvisieren, überliess der EHCO das Spieldiktat je länger je mehr dem Gastgeber, der durch die auffälligen Castonguay und Asselin zu mehreren hochkarätigen Chancen kam. So konnte man sich als Dreitannenstädter glücklich schätzen den Zwei-Tore-Vorsprung auch in die letzte Pause mitzunehmen.

Brisante Schlussminuten
Wer im Schlussabschnitt einen offenen Schlagabtausch erwartet hat, wurde vom Geschehen auf dem Eis enttäuscht. Beide Mannschaften verhielten sich sehr passiv und versuchten primär, dem Gegner kein Tor zuzugestehen. Während ein Oltner Tor die Partie wohl vorzeitig entschieden hätte, hätte ein Siderser Treffer das Stadion zum Kochen gebracht und so für viel Unruhe in der Oltner Verteidiungsarbeit Sorgen können. Dass der HC Sierre erst zwei Minuten vor Spielende zu diesem Anschlusstor kam, liegt vor allen Dingen an einem Mann. EHCO-Goalie Silas Matthys, der völlig verdient zum Bestplayer gewählt wurde, bestach durch grosse Fangsicherheit und vorbildliche Spielübersicht in hektischen Situationen. So wussten auch die Oltner Spieler im Anschluss an Sartoris 3:1 ins leere Tor, bei wem sie sich für den erstmaligen Auswärtssieg zu bedanken hatten. Weiter geht es für den EHC Olten am nächsten Samstag in Ajoie, wo die Dreitannenstädter auf den von Devos und Hazen angeführten Tabellenführer treffen. (dho)

uli 191006 hcsehco 00334

HC Sierre - EHC Olten 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Graben. – 2433 Zuschauer. – SR: Erard/Staudenmann (Micheli/Steenstra). – Tore: 4. Wyss (Knelsen) 0:1. 22. Sartori (Schwarzenbach) 0:2. 58. Arnaud Montandon (Heinimann, Wyniger/Sierre ohne Goalie) 1:2. 59. Sartori (Sierre ohne Goalie). – Strafen: 2 Minuten gegen Sierre. 4-mal 2 Minuten gegen Olten.

Best Player Olten: Matthys
Best Player Sierre: Giovannini