Meisterschaft 2019/20 abgebrochen

Aufgrund der behördlichen Anordnungen im Kanton Tessin ist die Fortführung der Playoffs und Ranking Round in der National League und Swiss League nicht mehr möglich. Auch in der MySports League, bei den Frauen, auf allen Nachwuchs-Stufen sowie in sämtlichen Aktiv- und Senioren-Ligen der Regio League ist die Meisterschaft per sofort abgesagt.

kleinholz

Der Regierungsrat des Kantons Tessin hat am Mittwochabend sämtliche Sportveranstaltungen inklusive Trainingsbetrieb bis mindestens 29. März verboten. Aufgrund der behördlichen Anordnung sieht sich die Führung der National League & Swiss League gezwungen, den Meisterschaftsbetrieb in den beiden höchsten Schweizer Eishockey-Ligen sowie auf den höchsten Junioren-Stufen U20-Elit und U17-Elit per sofort abzubrechen. Anlässlich einer ausserordentlichen Ligaversammlung per Telefonkonferenz am Donnerstagvormittag der Ligaleitung und sämtlicher Clubvertreter der National League & Swiss League wurde festgestellt, dass der Spieltrieb aufgrund dieser Anordnung grundsätzlich nicht mehr zumutbar aufrechterhalten werden kann bzw. verunmöglicht wird. Denis Vaucher, Director National League & Swiss League, sagt: «Wir stehen in der Verantwortung, unsere Spieler und Clubangehörigen und ihre Gesundheit zu schützen und genau das hat jetzt höchste Priorität.»

Sämtliche Entscheidungen betreffend Schweizermeister sowie Auf- und Abstiege für die Saison 2019/20 werden im Rahmen der ausserordentlichen Ligaversammlung vom Freitag, 13. März, 13.00 Uhr im Haus des Sports in Ittigen gefällt.

Auch sämtliche Nachwuchsligen in allen Regionen betroffen
Aufgrund der behördlichen Anordnung werden auch in der Regio League sämtliche Meisterschaften abgesagt. Der Spielbetrieb wird damit in der MySports League, der Women’s League und in sämtlichen Nachwuchs-, Aktiv- und Seniorenligen in allen Regionen per sofort abgebrochen. Das Vorgehen in Bezug auf die Auf- und Abstiege innerhalb der Regio League wird nach Konsultation mit den Rechtspflegeorganen von Swiss Ice Hockey in den nächsten Tagen bestimmt, die Entscheide werden in Kürze kommuniziert.

Ticketrückgabe bis Ende März möglich
Der EHC Olten hat sein letztes Meisterschaftsspiel am 28. Februar gegen den SC Langenthal als Geisterspiel bestreiten müssen. Gerne weisen wir Sie erneut darauf hin, dass die bezogenen Einzeltickets für diese Partie bis Ende März in der EHCO-Geschäftsstelle gegen Gutscheine für einen Matchbesuch in der Saison 2020/21 umgetauscht werden können.