Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Mini-Sieg bei den GCK Lions

Dank einer kämpferisch starken Leistung und einem überragenden Torhüter Lucas Rötheli siegt der EHC Olten bei den GCK Lions mit 2:0.

F6ABB416 06A9 41D5 B1A1 A7396C4E63C6

Hiobsbotschaften gab es für den EHC Olten vor dem Spiel reichlich: Neben Garry Nunn und Cédric Maurer mussten auch Dominic Nyffeler und Jan Mosimann verletzt passen. Zudem fehlte Florian Schmuckli wegen einer Erkrankung. Immerhin kehrte Timo Haussener nach überstandener Verletzung ins Line-up zurück.

Der EHCO zeigte sich von diesen Ausfällen zunächst unbeeindruckt und startete mit viel Power in die Partie. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Verteidiger Alain Bircher die Führung auf dem Stock, traf aber nur den Pfosten. Die GCK Lions kamen nach rund fünf Minuten besser ins Spiel und nun auch ihrerseits zu einigen Chancen. Das Startdrittel verlief fortan ausgeglichen, echte Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Lhotak mit der wichtigen Führung

Auch im zweiten Drittel kamen die Dreitannenstädter besser aus den Startlöchern als die Junglöwen. Mit dem Unterschied, dass sich die Offensivbemühungen nun auch auf dem Scoreboard niederschlugen. Lukas Lhotak profitierte von einem Fehler von GCK-Keeper Robin Zumbühl und konnte zum 1:0 abstauben.

Das Spiel blieb in der Folge und bis weit ins Schlussdrittel hinein ausgeglichen. Erst in der Schlussphase drängten die Lions verstärkt auf den Ausgleich. Die grösste Chance bot sich den Junglöwen fünf Minuten vor Schluss, als sie während 92 Sekunden in doppelter Überzahl agieren konnten. Eine kämpferische Oltner Defensive und ein bärenstarker Lucas Rötheli im Tor der Powermäuse verhinderten jedoch den Ausgleich. Und als Dominic Weder 17 Sekunden vor Schluss in leere Tor zum 2:0 traf, war die Partie endgültig entschieden.

Für den EHC Olten geht es am Freitag mit einem Heimspiel weiter. Gast im Kleinholz wird ab 19.45 Uhr der HC Sierre sein.

Telegramm

GCK Lions - EHC Olten 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)
KEBO, Zürich.  150 Zuschauer – SR Fausel/Castelli, Wermeille/Nater. – Tore: 23. Lhotak 0:1. 60. Weder (Hüsler; ins leere Tor) 0:2.
Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen die GCK Lions, 5-mal 2 Minuten gegen Olten.
GCK Lions: Zumbühl (Ruppelt); Sejejs, Guebey; Blaser, Meier, Büsser, Landolt; Burger; Backman, Kärki, Leone; Truog, Schlagenhauf, Graf; Bächler, Melnalksnis, Hinterkirchner; Henry, Mettler, Schaller; Mémeteau.
Olten: Rötheli (Mettler); Bircher, Antonietti; Leeger, Öjdemark, Seiler, Hächler; Heughebaert; Horansky, Collins; Neukom; Lhotak, Haussener, Sterchi; Schwinger, Weder, Dal Pian; Wyss, Kast, Hüsler.
Bemerkungen: Olten ohne Maurer, Mosimann, Nunn und Nyffeler (alle verletzt) sowie Schmuckli (krank).