Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Nunn führt Olten zum Derbysieg

In überzeugender Manier gewinnt der EHC Olten gegen den SC Langenthal mit 5:2. Überragender Mann auf Seiten der Oltner: Dreifach-Torschütze Garry Nunn. 

Speziell in Erinnerung wird dieses Derby sicherlich Garry Nunn behalten. Der Kanadier ist seit Wochen in bestechender Verfassung und ermöglichte dem EHCO den dritten Derby-Sieg der Saison. Doch nicht nur Nunn konnte sich über eine gelungene Darbietung freuen. Das ganze Oltner Kollektiv überzeugte mit grossem Engagement und holte im Schoren verdiente drei Punkte. 

Weibel lanciert Derby
Die Startphase des vierten Derbys der Saison gehörte ausschliesslich den Gästen. Die Powermäuse setzten die Oberaargauer von der ersten Sekunde an unter Druck. Schliesslich dauerte es rund neun Minuten, ehe Keijo Weibel nach einem Schuss von Dan Weisskopf den Abpraller zum 1:0 verwerten konnte. In der Folge powerten die Dreitannenstädter weiter, belohnten sich aber nicht mit einem zweiten Treffer bis zur ersten Drittelspause. 

Dreifach-Torschütze Nunn bringt Olten auf die Siegestrasse
Rund drei Minuten nach der Pause musste der EHCO einen herben Dämpfer hinnehmen. Tschannen traf für die Hausherren, nachdem er eine Strafe abgesessen hatte. Danach hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase des Spiel, konnten aber den hellwachen Simon Rytz nicht mehr bezwingen. Nach einem Bullygewinn von Knelsen schnappte sich Nunn die Scheibe und zimmerte sie nach 27 Minuten in den linken, oberen Winkel. Es sollte erst der erste Streich der Kanadiers an diesem Abend sein. Mit der 2:1-Führung im Rücken ging es danach in die zweite Pause. Nach rund drei Minuten im Schlussdrittel kombinierten sich Knelsen und Chiriayev durch die Reihen des SCL und fanden erneut Garry Nunn. Der Kanadier umkurvte Torhüter Hughes und schob die Scheibe zum 3:1 ein. Der EHCO fiel nach diesem Tor aber nicht etwa in eine Passivität zurück, sondern powerte weiter. Schliesslich war es Joel Salzgeber, welcher Hughes nach einem Zuspiel von Jérôme Lanz zum vierten Mal erwischen konnte. Auch nach dem Anschlusstreffer durch Weber in der 55 Spielminute liess sich der EHCO nicht aus dem Konzept bringen. Mit seinem dritten Tor des Abends ins verlassende Gehäuse kürte Nunn seine hervorragende Leistung mit einem Hattrick. Somit hat der EHCO drei weitere Punkte auf dem Konto und kommt bis auf zwei Zähler an Leader Kloten heran. (jal, Bild: Freshfocus)

FRESHFOCUS 978799

Langenthal - Olten 2:5 (0:1, 1:1, 1:3)
Schoren. – 2529 Zuschauer. – SR: Massy/Boujon (Huguet/Bichsel).
Tore: 9. Weibel (Weisskopf, Sartori) 0:1. 24. Tschannen (Kläy) 1:1. 28. Nunn (Knelsen) 1:2. 44. Nunn (Chiriayev, Knelsen) 1:3. 53. Salzgeber (Lanz, Sartori) 1:4. 56. Weber (Christen, Kummer) 2:4. 59. Nunn (Knelsen/ins leere Tor) 2:5.
Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Langenthal. keine (!) gegen Olten.
Langenthal: Hughes; Weber, Christen; Bircher, Pienitz; Colin Gerber, Suleski; Guggenheim, Henauer; Benik, Kummer, Melnalksnis; Tschannen, Clark, Walz; Küng, Kläy, Derungs; Dähler, Schläpfer, Gyger.
Olten: Simon Rytz; Maurer, Rouiller; Eigenmann, Weisskopf; Sartori, Lüthi; Elsener; Chiriayev, Knelsen, Nunn; Wyss, Rexha, Schwarzenbach; Haas, Rudolf, Fogstad Vold; Weibel, Salzgeber, Lanz; Weder.
Bemerkungen: Olten ohne Philipp Rytz, Horansky (beide verletzt) sowie Heughebaert (überzählig). Langenthal ohne Wüthrich (krank), Müller, Maret, Sterchi, Tom Gerber und Nyffeler (alle verletzt).

Best Player SCL: Connor Hughes
Best Player EHCO: Garry Nunn