Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Nunn schiesst Olten zum Stängeli!

Der EHC Olten lässt im "Chlause- Spezial" die Tormaschine heisslaufen und schickt die EVZ Academy mit 10:5 Toren nach Hause.

Grosser Applaus von den 3577 Zuschauern auf der Ehrenrunde der Powermäuse: Mit 10:5 besiegten sie auch in dieser Höhe verdient die EVZ Academy, welche spielerisch den Oltnern klar unterlegen war. Als bester Akteur der Oltner wurde völlig zurecht Garry Nunn ausgezeichnet, welcher im Schlussabschnitt mit drei zum Teil herrlichen Treffern innert zehn Minuten für das erste "Stängeli" der Saison sorgte. Überhaupt zelebrierte die erste Linie einmal mehr Eishockey der allerfeinsten Bauart, am Ende resultierten sechs Mouchen für die Knelsen- Linie. Dies soll aber die Leistung der übrigen Oltner nicht schmälern, im Gegenteil: Zum Beispiel eröffnete Lukas Haas (2 Tore) mit seinem wichtigen 1:1 für die Oltner das Skore und auch Alban Rexha und Evgueni Chiriayev trugen sich mit toll herausgespielten Toren in die Skorerliste ein.

Schwieriges Startdrittel, Entscheidung im Mittelabschnitt
Nach einigen Minuten Anlaufzeit und dem frühen Führungstor der Gäste (Gianluca Barbei hatte nach knapp zwei Minuten zum 0:1 getroffen) übernahmen die Oltner- welche heute in schmucken roten Dresses antraten- mit dem Ausgleich durch Lukas Haas, er hatte mit einer herrlichen Direktabnahme aus der Luft getroffen, das Spieldiktat und liessen die Gäste nur selten vor das Tor von Silas Matthys kommen. Dass das Skore nach dem ersten Drittel «nur» 3:2 lautete, war der resoluten Chancenauswertung der Zuger geschuldet. So schafften sie den Anschlusstreffer, indem Topscorer Stoffel im Powerplay aus dem Handgelenk aufs Oltner Tor schoss und Silas Matthys dermassen die Sicht verdeckt war, dass er den Puck zwischen den Beinen hindurch passieren lassen musste. Zwischenzeitlich hatten Stan Horansky, er profitierte von einem herrlichen Querpass Garry Nunns, und nach 16 Minuten Geburtstagskind Philipp Rytz mit dem 100. Oltner Saisontreffer auf 3:1 erhöht.
Im zweiten Drittel fiel dann innert vier Minuten die Vorentscheidung, als die Powermäuse zwischen der 25. und 29. Minute gleich viermal trafen und das Skore auf 7:3 schraubten. Danach hatte Torhüter Zaetta genug und überliess seinen Platz Robin Meyer. Zwar kamen die Zuger im letzten Drittel auf 7:4 respektive auf 8:5 heran, es war aber trotz leichter Unzulässigkeiten in der Oltner Abwehr (ein kleiner Kritikpunkt) zu spüren, dass es nicht für mehr reichen sollte. Zu fest hatte der EHCO das Spielgeschehen im Griff.

Sprechchöre für Garry Nunn
Während der besagten Ehrenrunde und den Standing Ovations (welche übrigens schon vor Spielende vom Oltner Publikum zelebriert wurden) feierten die Supporter lautstark den herausragenden Garry Nunn für seine fünf Skorerpunkte. Macht der Kanadier so weiter, wird sein Name wohl nach Dion Knelsen ebenfalls bald auf der Teletext-Seite 315 auftauchen. Erst einmal haben sich die Powermäuse aber eine Pause verdient, bevor es am 17. Dezember mit dem zweiten Heimspiel gegen unsere Freunde aus Sierre weitergeht. (rsu)

Olten - EVZ Academy 10:5 (3:2, 4:1, 3:2)

3577 Zuschauer. - SR Eichmann/Fausel, Gurtner/Haag. - Tore: 2. Barbei (Luca Wyss) 0:1. 10. Haas (Philipp Rytz, Rexha) 1:1. 12. Horansky (Nunn, Knelsen) 2:1. 16. Philipp Rytz (Knelsen, Horansky/Powerplaytor) 3:1. 18. Stoffel (Schwenninger/Powerplaytor) 3:2. 25. (24:08) Knelsen (Horansky, Nunn) 4:2. 26. (25:25) Rexha (Rudolf, Horansky) 5:2. 27. (26:23) Stampfli 5:3. 28. (27:35) Chiriaev (Schwarzenbach, Lüthi) 6:3. 29. (28:13) Haas (Rexha, Rudolf) 7:3. 42. Kristensen (Schüpbach, Volejnicek/bei 5 gegen 3) 7:4. 45. (44:10) Nunn (Philipp Rytz, Knelsen) 8:4. 46. (45:44) Lust (Schleiss) 8:5. 48. Nunn (Knelsen, Maurer) 9:5. 55. Nunn (Rouiller, Horansky/Powerplaytor) 10:5. - Strafen: 9mal 2 plus 10 Minuten (Sartori) gegen Olten, 5mal 2 plus 10 Minuten (Oehen) gegen EVZ Academy.

Olten: Matthys (Simon Rytz); Philipp Rytz, Rouiller; Eigenmann, Maurer; Sartori, Lüthi; Weisskopf; Horansky, Knelsen, Nunn; Wyss, Schirjajew, Schwarzenbach; Rudolf, Rexha, Haas; Fogstad Vold, Salzgeber, Weibel; Lanz.

Bemerkungen: Olten ohne Elsener, Weder (beide verletzt) sowie Heughebaert (überzählig; EHC Basel).