Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Oltner Gala in Weinfelden

Der EHC Olten gewinnt beim HC Thurgau gleich mit 7:1 und feiert seinen siebten Sieg in Serie.

FRESHFOCUS 1228577

Die Krankheitswelle im Oltner Team hat nun auch die Trainerbank erreicht: Lars Leuenberger musste fürs Auswärtsspiel beim HC Thurgau kurzfristig passen. Für ihn übernahm Assistent Stefan Schneider das Kommando, unterstützt von Goaliecoach Michael Tobler.

Die ersten 10 Minuten in Weinfelden verliefen relativ ausgeglichen. Lukas Lhotak hatte für den EHCO die Führung auf dem Stock, auf der Gegenseite war Eero Elo nahe an einem Treffer. Danach folgten sieben Minuten, die das Herz der zahlreichen Oltner Fans in der Güttingersreuti höher schlagen liessen:

  • 13. Minute: Nach einer schönen Kombination der 1. Linie kann Sean Collins einen perfekt getimten Pass von Stan Horansky zur Führung einnetzen.
  • 13. Minute: Nur 12 Sekunden später tankt sich Timo Haussener durch die gegnerische Hintermannschaft und trifft zum 2:0.
  • 16. Minute: Im Powerplay kommt Lukas Lhotak im Slot an den Puck und hat aus seiner Lieblingsposition keine Mühe, die Scheibe zu versenken.
  • 17. Minute: Nach einem herrlichen Pass von Timothy Kast zieht Silvan Wyss alleine aufs Tor von Bryan Rüegger los und trifft mit einem harten Schuss.

Als Larri Leeger kurz nach Ablauf einer weiteren Strafen gegen den HCT zum Start des Mitteldrittels zum 5:0 traf, war die Partie schon nach 22 Minuten entschieden. Erst recht, als Thurgaus Kevin Etter nach einem unnötigen Bandencheck gegen Dominic Weder für fünf Minuten auf die Strafbank musste und Giacomo Dal Pian das sechste Oltner Tor erzielen konnte.

Dal Pian war nach 47 Minuten auch für das siebte Oltner Tor besorgt. Der einzige Wermutstropfen aus Oltner Sicht: 75 Sekunden vor Schluss erzielte Justin Salamin den Ehrentreffer für den HCT und verhinderte so den zweiten Shutout in Serie für Oltens Torhüter Lucas Rötheli. Insgesamt zeigte das Oltner Team aber einen Auftritt, welcher die Bezeichnung "Gala" absolut verdient hat.

Für den EHC Olten geht es am Dienstag weiter mit dem grossen Spitzenspiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds. Spielbeginn dieses Knüllers im Kleinholz ist um 19.45 Uhr.

Telegramm

HC Thurgau - EHC Olten 1:7 (0:4, 0:2, 1:1)
Güttingersreuti, Weinfelden.  1'347 Zuschauer – SR Erard/Jordi, Francey/Ammann. – Tore: 13. Collins (Horansky, Neukom) 0:1, 13. Haussener (Lhotak) 0:2. 16. Lhotak (Collins, Neukom; Ausschluss Kühni) 0:3. 17. Wyss (Kast) 0:4. 22. Leeger 0:5. 32. Dal Pian (Kast, Leeger; Ausschluss Etter) 0:6. 47. Dal Pian (Haussener) 0:7. 59. Salamin (Baumann, Soracreppa) 1:7.
Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Thurgau, 6-mal 2 Minuten gegen Olten.
Thurgau: Rüegger (ab 21. Zaetta); Rundqvist, Forrer; Kühni, Janett; Soracreppa, Parati; Senn; Döpfner, Hobi, Loosli; Pelletier, Jolliet, Elo; Stehli, Lehmann, Etter; Baumann, Salamin, Berri; Von Allmen.
Olten: Rötheli (Mettler); Schmuckli, Antonietti; Leeger, Öjdemark; Seiler, Hächler; Heughebaert; Horansky, Collins, Neukom; Lhotak, Haussener, Dal Pian; Schwinger, Weder, Mosimann; Wyss, Kast, Hüsler.
Bemerkungen: Olten ohne Nunn, Nyffeler und Maurer (alle verletzt), Sterchi und Headcoach Leuenberger (beide krank) sowie Bircher (Rapperswil).