Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Sieg in intensivem Spitzenkampf

Der EHC Olten schlägt den HC La Chaux-de-Fonds in einem spannenden Spitzenkampf mit 4:1 und führt die Tabelle neu mit 10 Punkte Vorsprung auf die Neuenburger an.

FRESHFOCUS 1228973

Es war ein spannender und intensiver Spitzenkampf auf hohem Niveau, den sich der EHC Olten und der HC La Chaux-de-Fonds lieferten. Beide Teams zeigten schnelles und attraktives Eishockey. Der EHC Olten erwischte dabei den besseren Start.

Nach sieben Minuten würgte Lukas Lhotak den Puck im Slot über die Linie. Und kurz vor Ende des ersten Drittels schloss Sean Collins eine herrliche Kombination der 1. Linie mit dem 2:0 ab. Es war eine verdiente Führung für die Powermäuse, die ein beeindruckend starkes erstes Drittel zeigten. Auch im zweiten Drittel blieb das Tempo auf beiden Seiten hoch. Der Unterschied: La Chaux-de-Fonds kam immer stärker auf und folgerichtig auch zum einzigen Treffer in diesem Abschnitt. Eliot Berthon, B-Lizenz-Spieler von Genf-Servette, entwischte der Oltner Hintermannschaft und schob die Scheibe an Lucas Rötheli vorbei zum Anschlusstreffer.

12 Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit hatte der EHCO während 65 Sekunden in doppelter Überzahl die goldene Chance zur Vorentscheidung. Trotz zahlreicher Abschlüsse sollte das beruhigende 3:1 nicht fallen. Fast hätte sich dies gerächt: La Chaux-de-Fonds konnte in den letzten zehn Minuten noch zweimal in Überzahl agieren und kam dem Ausgleich mehrfach nahe. Eine solidarische Oltner Verteidigungsarbeit und ein tadelloser Rötheli hielten die Führung fest. Und als La Chaux-de-Fonds den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzte, sorgten erst Stan Horansky für die Entscheidung und dann Eliot Antonietti für den Schlusspunkt.

Dank dem Sieg gegen den ersten Verfolger baut der EHCO den Vorsprung in der Tabelle auf zehn Punkte aus. Für die Dreitannenstädter geht es bereits am Donnerstag mit dem Auswärtsspiel bei den Ticino Rockets weiter. Am Samstag gastiert im letzten Spiel vor der Länderspielpause dann der EHC Visp im Kleinholz.

Telegramm

EHC Olten - HC La Chaux-de-Fonds 4:1 (2:0, 0:1, 2:0)
Kleinholz, Olten.  2'888 Zuschauer – SR Hungerbühler/Staudenmann, Micheli/Gurtner. – Tore: 7. Lhotak (Sterchi, Haussener) 1:0. 19. Collins (Neukom, Leeger) 2:0. 32. Berthon 2:1. 59. Horansky (Collins, Kast; ins leere Tor) 3:1. 60. Antonietti (Rötheli; ins leere Tor) 4:1.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Olten, 4-mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds.
Olten: Rötheli (Liechti); Schmuckli, Antonietti; Leeger, Öjdemark; Seiler, Hächler; Heughebaert; Horansky, Collins, Neukom; Lhotak, Haussener, Sterchi; Schwinger, Dal Pian, Mosimann; Wyss, Kast, Hüsler.
La Chaux-de-Fonds: Östlund (Cervino); Gehringer, Matewa; Smons, Del Ponte; In-Albon, Jaquet; Pouilly; Bengtsson, Suter, Andersons; Carbis, Berthon, Schweri; Eugster, Fuhrer, Rüegsegger; Dubois, Privet, Voirol.
Bemerkungen: Olten ohne Nunn, Nyffeler, Maurer und Weder (alle verletzt).