Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Siegesserie gerissen

Der EHCO verliert gegen einen gnadenlos effizienten Stefan Tschannen und seinen SC Langenthal mit 1:4. 

Es war eines jener Spiele, das wohl nicht anders herausgekommen wäre, hätte man noch eine Weile weitergespielt. Die Scheibe wollte am heutigen Abend einfach nicht für den EHC Olten laufen und so unterliegt man dem SC Langenthal letztlich diskussionslos mit 1:4. 

Entscheidender Doppelschlag zu Spielbeginn
Im mit 5’587 prall gefüllten Kleinholz sahen die Zuschauer einen animierten, ausgeglichenen Start in die Partie. Chancen waren auf beiden Seiten auszumachen und in der fünften Minute hätten Schwarzenbach und Knelsen beinahe für das Oltner 1:0 gesorgt. Es war jedoch nicht der Langenthaler Torhüter Wüthrich, der die Scheibe in der fünften Minute aus dem Netz holen musste, sondern mit Simon Rytz sein Gegenüber. Innerhalb von nur 29 Sekunden konnte Stefan Tschannen mit zwei Toren für eine Führung sorgen, die der EHCO trotz ansehlichem Spiel und teils hochkarätigen Chancen nicht mehr einzuholen vermochte. Mit dem Start ins zweite Drittel übernahmen die Oltner zwar zunehmends das Spieldiktat, konnten dies jedoch in nichts Zählbares ummünzen. Entgegen dem Spielverlauf erhöhte erneut Stefan Tschannen mit dem ersten Langenthaler Schuss im Mittelabschnitt nach 25 Minuten auf 3:0. 

Wirkungsloser Anschlusstreffer
Genau zu Spielmitte konnte der EHC Olten durch einen Powerplaytreffer von Anthony Rouiller zwar auf 1:3 verkürzen. Sein Treffer mittels Direktabnahme von der blauen Linie blieb jedoch nahezu wirkungslos, da Nyffeler keine Zeigerumdrehung später den alten Langenthaler Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnte. In der Folge blieb es trotz mehreren Gäste-Strafen im Schlussabschnitt bei diesem 1:4, wodurch der EHCO mit einer Niederlage im Gepäck in die Festtagspause gehen muss. Bereits am Freitag bietet sich Grün-weiss jedoch die Gelegenheit zur Korrektur, wenn der HC Thurgau im Kleinholz gastiert. Spielbeginn ist dann wiederum um 19:45 Uhr. Bis dahin wünscht der EHCO geruhsame Festtage. (dh)

Olten - Langenthal 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)

Kleinholz. – 5587 Zuschauer. – SR: Borga/Staudenmann (Gurtner/Pitton). – Tore: 5. (4:11) Tschannen (Sterchi, Clark) 0:1. 5. (4:40) Tschannen (Clark, Sterchi) 0:2. 25. Tschannen (Maret) 0:3. 31. Knelsen (Rouiller, Philipp Rytz; Ausschluss Kläy) 1:3. 31. Nyffeler (Sterchi) 1:4. – Strafen: 2 Minuten gegen Olten. 6-mal 2 Minuten gegen Langenthal.

Olten: Simon Rytz; Philipp Rytz, Rouiller; Sartori, Lüthi; Eigenmann, Maurer; Heughebaert; Horansky, Knelsen, Nunn; Wyss, Schirjajew, Schwarzenbach; Weibel, Rexha, Haas; Fogstad Vold, Rudolf, Lanz; Weder.

Langenthal: Wüthrich; Müller, Christen; Weber, Pienitz; Bircher, Maret; Suleski; Benik, Kummer, Küng; Tschannen, Clark, Sterchi; Melnalksnis, Kläy, Derungs; Gyger, Nyffeler, Walz; Liechti.

Bemerkungen: Olten ohne Elsener, Weisskopf (beide verletzt) und Salzgeber (U20-WM). 5. Timeout Olten. 21. Pfostenschuss Knelsen. 48. Lattenschuss Horansky. Best-Player Olten: Philipp Rytz. Best-Player Langenthal: Stefan Tschannen.