Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Spektakulärer Auswärtssieg

Der EHCO gewinnt das Auswärttspiel in Visp nach Verlängerung mit 6:5. Überragender Mann auf Oltner Seite: Rekordspieler Dominic Forget. 

In einem hochramatischen Hockeyspiel behält der EHCO in der Verlängerung die Oberhand und kann auch das fünfte Aufeinandertreffen der beiden Teams für sich entscheiden. Dabei kommen die Powermäuse mit einem blauen Auge davon und müssen sich bei Silas Matthys und Dominic Forget bedanken. 

Start nach Mass
Dass es sich das Spiel zwischen dem EHCO und dem EHC Visp  zu einem hochdramatischen Thriller entwickeln würde, war wohl den wenigsten Zuschauern nach rund fünf gespielten Minuten bewusst. Zu diesem Zeitpunkt waren die Powermäuse bereits mit drei Toren erfolgreich. Lhotak, Weder und Hasani ebneten mit ihren frühen Toren den Weg zum EHCO-Sieg, so dachten die meisten. Doch weit gefehlt. Mit vielen Strafen und einem Bruch im Spiel der Leuenberger-Truppe machte sich das Gästeteam das Leben selber schwer und liess Visp wieder in Spiel kommen. Diese setzten die Powermäuse immer mehr unter Druck, sodass Silas Matthys zusehends in den Fokus geriet. Der Schlussmann musste sein ganzes Können zeigen um die Null bis zur ersten Pause zu halten. 

Spektakel mit vielen Emotionen 
Der Visper Dauerdruck liesst auch im zweiten Drittel nicht nach. Schliesslich war es der Ex-Oltner Evgueni Chiriayev, welcher den ersten Visper Treffer erzielen konnte. Die Oltner Antwort liess aber nicht lange auf sich warten. Ein wunderschöner Treffer von All-Time-Topskorer Dominic Forget (er überholte mit seinen vier Punkten am heutigen Abend Kelly Glowa in der ewigen Skorerliste der SL) stellte den alten Dreitorerückstand wieder her. 
Die zusehens emotionale Partie wurde zu Spielmitte nochmals um ein Kapitel reicher, als Olausson im Powerplay zum erneuten Anschlusstreffer traf. Mit diesem 4:2 aus Oltner Sicht ging es danach in die zweite Pause.
Dank eines schnellen Tores durch Kuonen kam das Heimteam ein weiteres Mal zurück. Als dann Sterchi nach einer sehenswerten Kombination rund acht Minuten vor Ende des Spiels den fünften Oltner Treffer markierte, sahen die Powermäuse wie der sichere Sieger aus. Doch die Walliser zeigten an diesem Abend ein kämpferisches Gesicht und kamen durch zwei Chiriayev-Tore zum vielumjubeten 5:5-Ausgleich kurz vor Schluss. Die Lonza Arena verwandelte sich in ein wahres Tollhaus.
Der EHCO hatte, wie auch schon am Mittwoch zu Hause gegen Sierre, den Sieg aus der Hand gegeben und musste wiederum in die Verlängerung. Dort spielten die Powermäuse aber wieder ihr bestes Hockey und hatten eine Vielzahl an Chancen. Schliesslich netzte Dominic Weder doch noch ein und sichert dem EHCO so den Zusatzpunkt. (jal, Bild: Freshfocus)

FRESHFOCUS 1156225

Visp - Olten 5:6 n.V. (0:3, 2:1, 3:1, 0:1)
Lonza Arena, Visp. – 2477 Zuschauer. – SR Fausel/Truffer, Micheli/Wermeille. –
Tore: 2. Lhotak (Forget, Sterchi) 0:1. 3. Weder (Elsener) 0:2. 5. Hasani (Forget; Ausschluss Olausson) 0:3. 23. Schirjajew (Kienzle, Kuonen; Ausschluss Elsener) 1:3. 24. Forget (Wieszinski) 1:4. 30. Olausson (Klasen; Ausschluss Forget) 2:4. 42. Kuonen (Steiner, Olausson) 3:4. 53. Sterchi (Forget, Lhotak) 3:5. 55. Schirjajew (Klasen, Kienzle; Ausschluss Horansky) 4:5. 56. Schirjajew (Olausson) 5:5. 64. Weder (Sterchi) 5:6. –
Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Visp, 10-mal 2 Minuten gegen Olten.

Bemerkungen: Olten ohne Schmuckli, Gurtner, Oehen (alle verletzt), Scheidegger (krank), Rytz (familiäre Gründe), Smith (überzählig). Antonietti nach 2:30 Minuten verletzt ausgeschieden.