Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

Spektakulärer geht es kaum

Der EHCO gewinnt auch das dritte Viertelfinalspiel. Silvan Wyss schiesst die Oltner in den Schlusssekunden in die Verlängerung und zum 3:2 Sieg gegen Visp. 

Garage Marti

Wie bereits am Sonntagabend war Visp lange näher am Sieg, sehr lange sogar. Augenblicke vor der Schlusssirene schien das Spiel im Kleinholz entschieden. Während die letzten Sekunden auf der Anzeigetafel zerrannen, sass ein Visper auf der Strafbank. Simon Rytz, der wiederum ein grossartiges Spiel zeigte, hatte einem sechsten Feldspieler Platz gemacht. Der EHCO rannte einem 1:2 Rückstand hinterher und schien kein Mittel mehr gegen die Walliser zu finden. Doch wie bereits am Sonntag meldeten sich die Oltner zurück, wenn auch mit deutlich mehr Dramatik. 12 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit zog Silvan Wyss aus der Distanz ab und erwischte Visp-Keeper Reto Lory zwischen Schultern und Latte zum 2:2 Ausgleich. Im Kleinholz gab es kein Halten mehr, das Momentum war definitiv zu Gunsten der Oltner gekippt. Und so war es auch: in der daraus resultierenden Verlängerung dauerte es keine zwei Minuten, ehe Silvan Wyss den Puck erneut in die Maschen hämmerte. 

Begonnen hatte das Spiel ziemlich entgegen den Vorstellungen der Oltner Fans. Jules Sturny schoss die Gäste in der sechsten Minute mit einem Shorthander in Führung, Daniel Kissel erzielte in doppelter Überzahl das 0:2. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt 22 Minuten. Die Dreitannenstädter kamen aber noch im Mitteldrittel zum Anschlusstreffer, wenn auch mit tüchtiger Mithilfe der Walliser. Lukas Haas zog in Überzahl ab, ein Visper lenkte den Puck ins eigene Tor ab. Danach geschah über eine halbe Stunde lang nichts zählbares mehr, ehe die Silvan Wyss-Show für die Entscheidung sorgte. Die Tür in Richtung Halbfinale ist aufgestossen, am Freitag wartet in Visp der erste Matchpuck. (pva/Foto: Marc Schumacher/freshfocus)

EHC Olten – EHC Visp 3:2 n.V. (0:1, 1:1, 1:0, 1:0)
Kleinholz – 4096 Zuschauer – SR: Oggier, Borga, Micheli, Dreyfus – Tore: 05:19 Sturny (Alihodzic / Ausschuss Van Guilder!) 0:1. 22:30 Kissel (Steiner / Ausschuss Rouiller, Gervais) 0:2. 29:16 Haas (Schwarzenbach, Zanatta / Ausschluss Brem) 1:2. 59:47 Wyss (Ausschluss Brem) 2:2. 61:56 Wyss (Hohmann) 3:2 – Strafen: Olten 4-mal 2 Minuten, Visp 6-mal 2 Minuten.
Best Player: Wyss (Olten). Sturny (Visp).