Stanislav Horansky für 3 Jahre zum EHCO

Stan Horansky kehrt definitiv ins Kleinholz zurück. Der Stürmer unterschreibt beim EHC Olten einen Vertrag über drei Jahre. Und: Der EHCO verabschiedet sich von sechs Spielern.

Horansky

Nun ist er auch offiziell wieder ein Oltner: Stanislav Horansky kehrt definitiv in die Dreitannenstadt zurück. Der 27-jährige Slowake mit Schweizer Lizenz hat beim EHCO einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben. Horansky wechselte auf die Saison 2017/18 hin vom EHC Biel zum EHC Olten. In drei Jahren beim EHCO erzielte der Flügelstürmer in 101 Partien 98 Skorerpunkte.

Dank seinen guten Leistungen in Olten wechselte Horansky auf die Saison 2020/21 hin zum HC Ambri-Piotta in die National League. Kurz vor den Playoffs kehrte der Stürmer via B-Lizenz zum EHCO zurück und stellte seinen Wert mit 10 Skorerpunkten in 12 Spielen schnell wieder unter Beweis.

Nun kehrt Horansky also definitiv ins Kleinholz zurück. Der EHC Olten freut sich über das starke Bekenntnis von Horansky zum EHCO und ist sich sicher, dass der Stürmer auch in den kommenden Jahren eine tragende Rolle bei den Dreitannenstädtern wird einnehmen können.

Herzlichen Dank!

Heute Freitag, 30. April, endet die Zeit jener Spieler beim EHC Olten offiziell, die den Club verlassen werden. Der EHCO bedankt sich bei Evgueni Chiriayev, Janis Elsener, Esbjörn Fogstad Vold, Alban Rexha, Philipp Rytz und Diego Schwarzenbach herzlich für ihren grossen Einsatz bei den Dreitannenstädtern.

Mit dem auslaufenden Vertrag von Schwarzenbach geht beim EHC Olten eine grosse Ära zu Ende. Der Thaler bestritt während 14 Jahren knapp 700 Spiele für den EHCO und prägte damit eine ganze Epoche bei den Powermäusen.

Schwarzenbach hat im Kleinholz grosse Spuren hinterlassen. Selbstverständlich wird der Stürmer aus Laupersdorf zu Beginn der neuen Saison und hoffentlich vor Publikum einen Abschied in würdigem Rahmen erhalten.

Weiter bedankt sich der EHCO bei allen B-Lizenz-Spielern, deren temporäres Engagement beim EHCO ebenfalls zu Ende ist: Kent Daneel, Greg Halberstadt, David Stämpfli, Kristian Suleski: herzlichen Dank und alles Gute!