Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Starkes Schlussdrittel sorgt für 9. Sieg in Folge

Der EHC Olten tut sich bei den Ticino Rockets lange schwer, gewinnt am Ende aber doch standesgemäss mit 4:0 und feiert den neunten Sieg in Serie.

FRESHFOCUS 1229522

Nach einem schläfrigen Startabschnitt ohne Tore kam der EHC Olten im zweiten Drittel besser aus der Kabine. Die Powermäuse übten zu Beginn viel Druck aus auf das Gehäuse von Rockets-Keeper Matheu Croce, nahmen sich den Schwung mit zwei kleinen Strafen aber gleich selber wieder.

Zwei schwache Drittel

Gegen Ende des zweiten Abschnitts musste sich der EHCO gar bei Torhüter Lucas Rötheli bedanken, nicht in Rückstand geraten zu sein. Der 19-Jährige musste in verschiedenen Situationen sein ganzes Können aufbieten, um seinen Kasten sauber zu halten.

Im Schlussdrittel wurde dann doch noch klar, dass hier der klare Leader beim Tabellen-Schlusslich spielt. Victor Öjdemark reagierte nach einer unübersichtlichen Situation vor dem gegnerischen Tor am schnellsten und hämmerte den Puck zur Führung in die Maschen. Damit war der Bann gebrochen: Ein Powerplay-Tor durch Topscorer Stan Horansky sowie ein Treffer von der blauen Linie von Larri Leeger sorgten bis zur 50. Minute für eine beruhigende 3:0-Führung.

Zweiter Shutout für Rötheli

Im Anschluss durfte Stéphane Heughebaert sein erstes Saisontor bejubeln und der erneut sehr starke und sichere Goalie Lucas Rötheli seinen zweiten Shutout der Saison. In der Tabelle beträgt der Vorsprung der Dreitannenstädter auf den ersten Verfolger La Chaux-de-Fonds weiterhin zehn Punkte.

Im letzten Spiel vor der Länderspiel-Pause trifft der EHCO am Samstag auf den EHC Visp. Die Walliser sind nach dem Trainerwechsel erstarkt und werden die Oltner Siegesserie einer harten Prüfung unterziehen. Spielbeginn zu diesem mit Spannung erwarteten Spiel im Kleinholz ist um 17.30 Uhr.

Telegramm

HCB Ticino Rockets - EHC Olten 0:4 (0:0, 0:0, 0:4)
BiascArena, Biasca. – 65 Zuschauer. – SR Potocan/Weber, Bachelut/Bichsel. – Tore: 44. Öjdemark (Horansky, Neukom) 0:1. 48. Horansky (Öjdemark; Ausschluss Lauper) 0:2. 50. Leeger (Horansky, Collins) 0:3. 54. Heughebaert (Hüsler) 0:4.
Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Rockets, 6-mal 2 Minuten gegen Olten.
Ticino Rockets: Croce (Patenaude); Rubanik, Näser ; Fontana, Ugazzi ; Pastori, Villa ; Lauper, Dufey, Werder ; Bedolla, Hedlund, Marha ; Stoffel, Cortiana, Vedova ; Margairaz, Karaffa, Gaeta.
Olten: Rötheli (Racciatti); Schmuckli, Antonietti; Leeger, Oejdemark; Seiler, Heughebaert; Horansky, Collins, Neukom; Lhotak, Haussener, Sterchi; Schwinger, Dal Pian, Mosimann; Hüsler, Kast, Wyss.
Bemerkungen: Olten ohne Hächler, Nunn, Nyffeler, Maurer, Weder (alle verletzt). Ticino Rockets ohne Fatton, Pezzullo, Bionda, Russo, Moor (alle verletzt).