Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Steigerungslauf bringt ein klares Ergebnis

Der EHC Olten gewinnt im fünften Spiel der Saison gegen die EVZ Academy zum vierten Mal mit einem Shutout. Beim 5:0 in der Bossard Arena sind die Zuger ohne Chance.

Doch bis es soweit ist, braucht es wieder 20 Minuten Nerven: man hatte sich viel vorgenommen im Lager der Dreitannenstädter, doch die Oltner knüpfen zunächst nahtlos an das Freitags-Spiel an, wenig bis nichts gelingt. Und so kommen die Akademiker zu den besseren Möglichkeiten, Silas Matthys muss einige Male sein ganzes Können abrufen. Die Zuger sind dann auch über das ganze Drittel gesehen die bessere Mannschaft, vor allem Dario Sidler ist omnipräsent. Dennoch erzielt Lukas Lhotak die Oltner Führung: Im Powerplay kann er nach einem Gestocher vor dem Kasten profitieren und seine Farben in Front bringen (16.). Neuzugang Colin Smith, er spielt für Garry Nunn in der ersten Formation neben Knelsen und Horansky, passt sich noch seinen Kameraden an, fällt weder auf noch ab.

Smith mit dem ersten Treffer für Olten
Es ist, als hätten die Gäste (wie Colin Smith) eine Anlaufzeit gebraucht: Zum zweiten Abschnitt kommen die Powermäuse wie verwandelt aus der Garderobe und nehmen das Zuger Tor unter Dauerbeschuss. Im Oltner Drittel gähnt eine geradezu erschütternde Leere, und so ist es folgerichtig, dass die Powermäuse das Skore auf 3:0 schrauben. Bereits nach 22 Minuten verewigt sich Colin Smith zum ersten Mal auf dem Scoreboard: Stan Horansky setzt sich herrlich auf der linken Seite durch und bedient den Deutsch-Kanadier, der nur noch den Stock hinhalten muss. Und nach 33 Minuten ist es Altmeister Dominic Forget, der (wieder im Powerplay) aus dem Slot abzieht und Torhüter Rötheli keine Chance lässt. Wieder einmal kann man den Oltnern eigentlich nur vorwerfen, zu wenig aus ihren Chancen gemacht zu haben, vor allem Knelsen und Smith sündigen oft im Abschluss.

Oltens Druck bleibt konstant
Die Überlegenheit der Gäste zieht sich auch in den letzten Abschnitt hinein. Wieder werden viele gute Möglichkeiten ausgelassen, und wieder treffen die Dreitannenstädter zweimal: Es dauert aber bis zur 51. Minute, ehe etwas überraschend Silvan Wyss im Slot an die Scheibe kommt und sie unhaltbar für Rötheli ins hohe Eck schlenzt. Den Schlusspunkt setzt Cédric Hüsler mit seinem ersten Saisontreffer und sorgt für ein standesgemässes Resultat in der Bossard Arena. Colin Smith feiert ein gelungenes Debüt, hat aber im Abschluss wie seine Teamkollegen noch Luft nach oben.
Am kommenden Dienstag reisen die Powermäuse nach Biasca (20:00 Uhr), ehe sie dann am Donnerstag um 19:45 Uhr den EHC Visp empfangen. (rsu)

FRESHFOCUS 1153031

EVZ Academy - Olten 0:5 (0:1, 0:2, 0:2)

Bossard Arena, Zug. – 335 Zuschauer. – SR Müller/Arpagaus, Micheli/Pitton. – Tore: 16. Lhotak (Knelsen, Scheidegger; Ausschluss Pauchard) 0:1. 22. Smith (Horansky) 0:2. 34. Forget (Sterchi, Mosimann; Ausschluss Muggli) 0:3. 51. Wyss (Forget) 0:4. 56. Hüsler (Schwab) 0:5. – Strafen: 4-mal 2 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe (Muggli) gegen Zug. 3-mal 2 Minuten gegen Olten.

Olten: Matthys (Racciatti); Antonietti, Scheidegger; Schmuckli, Lüthi; Weisskopf, Heughebaert; Wyss; Horansky, Knelsen, Smith; Lhotak, Forget, Sterchi; Hüsler, Weder, Mosimann; Fuhrer, Schwab, Oehen; Portmann.

Bemerkungen: Olten ohne Nunn, Nater, Maurer (alle überzählig), Rytz (abwesend; familiäre Gründe), Gurtner, Hasani (beide verletzt).