Überzeugender Sieg in Sierre

Mit einem diskussionslosen 5:0-Sieg beim HC Sierre betreiben die Powermäuse Werbung in eigener Sache. Silas Matthys holt sich im Graben verdient einen Shutout.

Den Oltnern gelingt ein Start nach Mass in die Partie: Zwar trifft Dion Knelsen «erst» nach zehn Minuten, die Führung ist aber hochverdient, weil die Powermäuse den Gegner, allen voran die beiden Topskorer, komplett im Griff haben. Zwar kommt Guillaume Asselin zu seiner Topchance (17.), doch er findet im überragenden Silas Matthys seinen Meister. Ansonsten ist es sehr harmlos, was die Gastgeber anzubieten haben. Kurz darauf machen es die Oltner besser: Léonardo Fuhrer bezwingt Hüter Giovannini, und wenige Sekunden später doppelt Dominic Weder gleich nach. Definitiv eines der besseren Startdrittel der Powermäuse in dieser Saison!

Olten verwaltet die Führung
Im zweiten Abschnitt schalten die Gäste mehrheitlich in den Verwaltungsmodus und lassen im Wissen, einen sicheren Rückhalt im Tor zu haben, Sierre mehrheitlich anrennen. Trotzdem kommt das Team von Fredrik Söderström zu den besseren Chancen: Nach 23 Minuten sieht Dion Knelsen seinen Schuss die Latte streifen und Dominic Weder macht es ihm mit einem Pfostenschuss (29.) nach. Und hätten Wyss und Rexha bei ihren Schüssen etwas mehr Glück gehabt, das Spiel wäre nach zwei Dritteln entschieden gewesen. So braucht es auch im letzten Abschnitt eine konzentrierte Leistung der Powermäuse, die auch problemlos abgerufen werden kann:

Knelsen entscheidet das Spiel
Zwar versuchen die Walliser zu Beginn des Schlussabschnittes noch einmal alles, Silas Matthys lässt sich aber nicht mehr bezwingen. Im Gegenteil: Dion Knelsen entscheidet mit seinem zweiten Tor in der 49. Minute die Partie mit einem herrlichen Handgelenkschuss aus dem Slot. Und wenns mal läuft, dann läufts: Kurz vor Schluss erzielt Evgueni Chiriayev, ebenfalls per Handgelenk, das Powerplaytor zum Endstand von 0:5. Mit diesem von A bis Z überzeugenden Sieg fällt das Pendel wieder einmal auf die Seite der Oltner, und Silas Matthys sichert sich hochverdient seinen Shutout. So darf es gern weitergehen! (rsu)

FRESHFOCUS 1027403 (1)

HC Sierre – EHC Olten 0:5 (0:3, 0:0, 0:2)

Grabenhalle. – 50 Zuschauer. – SR: Unterfinger/Erard (Humair/Francey). – Tore: 10. Knelsen (Schirjajew) 0:1. 18. Fuhrer 0:2. 19. Weder (Eigentor) 0:3. 49. Knelsen (Schirjajew, Nunn) 0:4. 56. Schirjajew (Fuhrer, Knelsen; Ausschluss Arnaud Montandon) 0:5. – Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Sierre. 6-mal 2 Minuten gegen Olten.

Olten: Matthys; Philippe Rytz, Weisskopf; Elsener, Maurer; Heughebaert, Lüthi; Gurtner, Nater; Schirjajew, Knelsen, Nunn; Carbis, Fuhrer, Hüsler; Wyss, Rexha, Schwarzenbach; Daneel, Weder, Portmann.

Bemerkungen: Olten ohne Fogstad Vold, Fuss (beide verletzt), Oehen (überzählig) und Othmann (geschont). 12. Lattenschuss Knelsen. 22. Pfostenschuss Knelsen.