Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Verdienter Sieg gegen Basel

Der EHC Olten schlägt den formstarken EHC Basel verdient mit 5:2 und feiert seinen 9. Sieg in Serie.

FRESHFOCUS 1246355

Der EHC Olten erwischte einen Start nach Mass gegen einen zu Beginn überforderten EHC Basel. Nach 12 Minuten führten die Powermäuse 2:0, beide Treffer waren in ihrer Entstehung praktisch identsch: Querpass zur Mitte auf Yannick Brüschweiler, der im Slot zweimal eiskalt verwertete.

Basel bewies in der Folge aber, weshalb es die letzten fünf Spiele in Folge gewinnen konnte. Die Rheinstädter hielten immer besser mit dem EHCO mit und kamen durch einen Schuss von Verteidiger Lucas Bachofner zum Anschlusstreffer. Wenig später fiel gar der Ausgleich: Brett Supinski traf in Überzahl.

Im Mitteldrittel erhöhte der EHCO die Kadenz spürbar und kam bei Spielmitte zu zwei hochkarätigen Chancen. Garry Nunn und Sean Collins scheiterten aber aus bester Position. Nach einer überstandenen Strafe brachte Lukas Lhotak die nun klar überlegenen Oltner doch noch in Führung - das 3:2 war alleine aufgrund des Schussverhältnisses von 28:10 nach zwei Dritteln hochverdient.

Im Schlussdrittel änderte sich am Spielgeschehen wenig. Auch wenn Basel wieder leicht besser mithielt, hatte der EHCO die Partie stets unter Kontrolle. Und nach Wyss' 4:2 - der Oltner Stürmer brachte die Scheibe im Fallen backhand unter - war das Spiel entschieden, auch weil Basel zu keiner nennenswerten Reaktion mehr fähig war. Nunn sorgte per Empty Netter schliesslich für den Schlusspunkt.

Am Freitag steht für den EHC Olten bereits das nächste Derby auf dem Programm. Die Powermäuse reisen zum SC Langenthal. Spielbeginn im Schoren ist um 19.45 Uhr.

Telegramm

EHC Olten - EHC Basel 5:2 (2:2, 1:0, 2:0)
Kleinholz, Olten. – 3'191 Zuschauer. – SR Castelli/Massy; Wermeille, Humair. – Tore: 1. Brüschweiler (Sterchi, Öjdemark) 1:0. 12. Brüschweiler (Kast, Bircher) 2:0. 13, Bachofner (Supinski, Stukel) 2:1. 15. Supinski (Zubler, Stukel; Ausschluss Antonietti) 2:2. 36. Lhotak (Hüsler, Scheidegger) 3:2. 48. Wyss (Schwinger, Hänggi) 4:2. 60. Nunn (Horansky, Collins) 5:2.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Olten, 2-mal 2 Minuten gegen Basel.
Olten: Meyer (Zaetta); Scheidegger, Antonietti; Leeger, Öjdemark; Bircher, Hächler; Hänggi; Horansly, Collins, Nunn; Brüschweiler, Kast, Sterchi; Lhotak, Haussener, Hüsler; Wyss, Weder, Schwinger; Mosimann.
Basel: Haller (Leuenberger); Zubler, Nater; Büsser, Molina; Bachofner, Warmbrodt; Pozzorino; Berger, Brügger, Sablatnig; Schwarzenbach, Supinski, Stukel; Dähler, Rexha, Näf; Schwab, Kiss, Schnellmann; Alihodzic.
Bemerkungen: Olten ohne Dal Pian, Maurer, Neukom, Nyffeler (alle verletzt), Heughebaert, Puide, Rapuzzi, Rötheli, Schmuckli (alle überzählig).