Zäme solidarisch - Bouygues

Die Coronakrise macht allen zu schaffen - Privatpersonen, Firmen, Sportunternehmen. Der EHC Olten ist stolz auf seine Verwurzelung und breite Abstützung in der Stadt und der Region Olten. Wir stellen als Zeichen der Solidarität an dieser Stelle einige unserer Partner vor und zeigen auf, was die Coronakrise für sie bedeutet.

Heute: Gold-Sponsor Bouygues. Auf die Fragen antwortet Daniel Dähler, Geschäftsführer Region.

Welche Folgen hat die Coronakrise konkret für Ihr Unternehmen?

Durch das strikte einhalten der BAG-Hygiene-Massnahmen auf unseren Baustellen sowie bei unseren Service-Kunden entsteht ein wesentlicher Mehraufwand, was zu einer höheren Ineffizienz führt. Ansonsten sind die Folgen zwar spürbar, aber nicht existenzbedrohend.

Welche Dienstleistungen können Sie den Kunden trotz Lockdown anbieten?

Wir sind nach wie vor mit allen unseren Dienstleistungen und Installationen in den Bereichen Elektro, Heizung, Sanitär, Klima/Kälte und ICT bei unseren Kunden aktiv. 

Wie spricht man Bouygues eigentlich richtig aus?

Worauf sind Sie derzeit besonders angewiesen?

Auf gesunde und motivierte Mitarbeiter und Kunden die weiterhin ihre Investitionen auslösen.

Wie sehen Ihre Hoffnungen und Erwartungen für die kommenden Wochen und Monate aus?

Ich hoffe nun auf eine geordnete und schrittweise Lockerung des Lockdowns und mittelfristig auf ein wieder einkehren der Normalität. Wichtig ist, dass wir und unsere Kunden optimistisch in die Zukunft blicken und den Mut nicht verlieren.

Bemerkungen:

Die Firma Bouygues hat in der letzten Saison ihr Engagement beim EHCO massiv ausgebaut - weil wir an den Club glauben. Wir freuen uns alle auf die nächste Saison. Hopp Oute.