Eishockey Club Olten
Rötzmattweg 5
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
sekretariat@ehco.ch
Menu

An effizienten Lakers gescheitert

Der EHCO verliert das erste Spiel des Playoff-Finals gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 5:0. 

Garage Marti

Am Ende kamen Emotionen auf, wie es sie nur in den Playoffs geben kann. Die Anzeigetafel zeigte noch 14 zu spielende Sekunden an, es dauerte jedoch Minuten, ehe es auf dem Rapperswiler Eis weitergehen konnte. Lange diskutierten die Schiedsrichter das Strafmass, am Ende nahmen je drei Spieler auf den beiden Strafbänken Platz. Am Ausgang des Spiels änderte dies indes nichts mehr. 

Die Lakers gingen im Startdrittel in Überzahl in Führung und bauten diese Augenblicke nach Wiederbeginn im Mittelabschnitt aus. Kurz nach Spielhälfte erhöhten die St. Galler mit zwei weiteren Toren auf 4:0. Das Heimteam agierte äusserst effizient und nutzte die Fehler in der Oltner Hintermannschaft kaltblütig aus. Nach dem vierten Gegentreffer machte Matthias Mischler seinem Goalie-Kollegen Simon Rytz Platz. Rytz parierte lange alles, was in seine Richtung geflogen kam. 50 Sekunden vor der Schlusssirene war es mit Michael Hügli dann aber der Torschütze des Führungstreffer, der auch für den toremässigen Schlusspunkt des Abends besorgt war. 

Ganz so deutlich wie das Resultat war das Gezeigte auf dem Eis indes nicht. Die Oltner kamen immer wieder zu gefährlichen Chancen vor Lakers-Keeper Melvin Nyffeler, nur in die Maschen wollte der Puck nie. Wenn der EHCO am Samstag vor dem gegnerischen Tor mit der gleichen Effizienz aufspielt, wie es die Lakers heute getan haben, liegt vor heimischer Kulisse vieles drin. (pva, Foto: Andy Mueller/freshfocus)

Rapperswil-Jona Lakers - Olten 5:0 (1:0, 3:0, 1:0)
4911 Zuschauer. - SR Mollard/Müller , Duarte/Fuchs . - Tore: 15. Hügli (Profico, Mason/Ausschluss Hirt) 1:0. 21. (20:25) Schmuckli (Aulin, Rizzello) 2:0. 32. Aulin (Knelsen) 3:0. 34. Mosimann (Hügli) 4:0. 60. (59:10) Hügli (Mosimann, Gähler) 5:0. - Strafen: 8mal 2 plus 10 Minuten (Rizzello) plus 5 Minuten (Primeau) plus Spieldauer (Primeau) gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 8mal 2 plus 10 Minuten (Fröhlicher) plus 5 Minuten (Bagnoud, Muller) plus Spieldauer (Bagnoud, Muller) gegen Olten. - PostFinance-Topskorer: Knelsen; Haas.

Rapperswil-Jona: Nyffeler; Iglesias, Schmuckli; Sataric, Maier; Geyer, Büsser; Gähler, Berger; Hüsler, Ness, Primeau; Aulin, Knelsen, Rizzello; Profico, Lindemann, Casutt; Mosimann, Mason, Hügli.

Olten: Mischler (34. Rytz); Lüthi, Bucher; Grieder, Rouiller; Fröhlicher, Zanatta; Aeschlimann, Bagnoud; Haas, Schirjajew, Wyss; Truttmann, Ihnacek, McClement; Muller, Mäder, Horansky; Hirt, Schneuwly, Huber.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Brem (verletzt) und Morin (überzähliger Ausländer), Olten ohne Ulmer (krank) sowie Sharp (überzähliger Ausländer). - Pfostenschüsse Lindemann (8.), Casutt (13./Latte). Timeout Olten (34.).