Auf der Suche nach Konstanz

Heute Abend (20.00 Uhr) ist der EHC Olten nach einwöchiger Pause bei der EVZ Academy zu Gast. Nach der Penalty-Niederlage gegen Visp wollen die Oltner auf die Siegesstrasse zurückkehren. Dazu ist mehr Konstanz im eigenen Spiel gefragt.

Garage Marti

Weil der Spielplan es so vorsah, absolvierte der EHC Olten im November erst vier Meisterschaftsspiele. Auf die Nationalmannschaftspause folgte für die Mannschaft von Bengt-Ake Gustafsson nochmals ein einwöchiger Unterbruch. Anfang November entspannte sich die personelle – diverse Spieler kehrten zurück. Nun hat sich die Lage in der Verteidigung wieder etwas zugespitzt. Nachdem neu Chris Bagnoud und Joel Fröhlicher ausfallen, hat Gustafsson nur noch fünf Stammverteidiger zur Verfügung. Cyrill Aeschlimann dürfte als polyvalenter Spieler den sechsten Verteidigungsplatz besetzen.

In Zug geht es für die Oltner darum, den Rhythmus wiederzufinden. Im sich dem Ende zuneigenden Jahr stehen noch zehn wegweisende Spiele an. Nach der Nationalmannschaftspause konnte der EHCO gegen Winterthur und Visp nur phasenweise überzeugen. Eine konstante Leistung über 60 Minuten gelang nicht. Dies soll heute in Zug der Schlüssel zum Erfolg sein. (yas)

Auch zuhause hautnah dabei: Unser Liveticker