Die Tabellenführung im Visier

Der EHC Olten gastiert heute (20:00) in Küsnacht bei den GCK Lions und kann mit einem Sieg und der nötigen Schützenhilfe die Leaderposition erobern.

Garage Marti

Schon wieder reist das Team von Headcoach Chris Bartolone in die Region Zürich. Nachdem man bereits am Mittwoch einen erfolgreichen Ausflug unternahm und beim Absteiger EHC Kloten mit 5:2 gewann, geht es nun gegen den Tabellensechsten, die GCK Lions.

Für die Oltner ist es das erste Aufeinandertreffen mit dem Farmteam des National-League-Vertreters ZSC Lions in dieser Saison. Und es könnte ein wegweisendes werden. Sollte der EHCO nämlich gewinnen und gleichzeitig im Parallelspiel zwischen Ajoie und La Chaux-de-Fonds alles für die Oltner laufen, winkt den Powermäusen die Tabellenführung. Gleichzeitig ist jedoch im ungünstigsten Fall ein Absturz auf den vierten Tabellenrang möglich.

Ohne Horansky, auch Truttmann und Barbero fraglich
Fehlen wird dem EHCO in dieser wichtigen Partie Stan Horansky. Nachdem er sich gegen Kloten leicht verletzt hatte, wird Horansky für mindestens eine Woche ausfallen. Ein dickes Fragezeichen steht überdies hinter den Einsätzen von Marco Truttmann und Simon Barbero, die beide an leichten Unterkörperverletzungen laborieren.

Zur Verfügung stehen dürften Chris Bartlone dafür wiederum die beiden Gerbers, Colin und Roland, die nicht für einen Einsatz bei ihren Stammvereinen vorgesehen sind. (juf)

Auch zuhause hautnah dabei sein – mit dem EHCO-Liveticker.