Sieg dank hervorragendem Start

Der EHCO gewinnt ein ereignisreiches Spiel gegen den HCC La Chaux-de-Fonds mit 3:6 und führt seine Siegesserie somit fort.

Garage Marti

Ausschlaggebend für den heutigen Sieg des EHCO war die starke Startphase der Oltner. Die Grün-Weissen kamen rasant und mit voller Wucht aus der Garderobe und nahmen das Spielgeschehen direkt an sich. Nach nur 12 Minuten bezwangen die Dreitannenstädter den gegnerischen Goalie schon dreimal und legten somit den Grundstein für die heutige Partie. Auch durch den sofortigen Anschlusstreffer der Neuenburger liessen sich die Oltner nicht beirren und spielten weiter stark auf. Oft wurde es über die linke Seite durch Cédric Schneuwly gefährlich, welcher heute einen sehr guten Tag erwischte und dementsprechend auch zum Spieler des Spiels gewählt wurde.

Viele Strafen
Ein durchaus ereignisreiches Spiel bekamen die 2'115 Zuschauer in La Chaux-de-Fonds zu sehen. Nebst den vielen Toren hatte auch der Schiedsrichter so einiges zu tun. Auf beiden Seiten kam es ab dem zweiten Drittel zu vielen Strafen, welche den Spielfluss der Teams immer wieder unterbrachen. In den jeweiligen Unterzahlsituationen verteidigten die beiden Teams hervorragend, wodurch es fast zu keinen nennenswerten Chancen kam. 

Heisse Schlussphase
Vermeintlich knapp wurde es für die Oltner im letzten Drittel. Nach dem Treffer zum 5:1 brachen die Oltner etwas ein und liessen den Gegner gewähren. Daraus resultierten zwei Treffer für die Neuenburger, womit das Spiel seine Würze wiederbekam. Durch das Empty Net Goal von Evgeni Chiriaiev in der 58. Minute, wurden die Hoffnungen der Neuenburger auf eine Aufholjagd in letzter Minute jedoch endgültig begraben.

Mit dem heutigen Sieg kann der EHCO seine Siegesserie fortführen und an den guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Am Dienstag (19:45 Uhr) geht es für die Mannschaft von Chris Bartolone zuhause im Kleinholz gegen den HC Thurgau weiter. (mm/Fotos: Freshfocus)

La Chaux-de-Fonds - Olten 3:6 (1:3, 0:1, 2:2)
2115 Zuschauer. - SR Gäumann/Unterfinger, Huguet/Micheli. - Tore: 3. Vodoz (Schwarzenbach) 0:1. 4. Schneuwly (Rexha) 0:2. 10. Hasani (Ausschüsse Haas, Gervais) 1:2. 12. Rexha (Gervais, Schneuwly) 1:3. 33. Rouiller (Hohmann) 1:4. 43. Mäder (Barbero, Grossniklaus/Ausschluss Miéville) 1:5. 44. Hasani 2:5. 51. Augsburger (Stämpfli) 3:5. 58. Schirjajew 3:6 (ins leere Tor). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 8mal 2 Minuten gegen Olten.
La Chaux-de-Fonds: Wolf; Jaquet, Zubler; Stämpfli, Kühni; Hofmann, Guebey; Prysi, Tanner; Carbis, Coffman, Cameron; Hasani, Mieville, Augsburger; Grezet, Küng, Hobi; Dubois, Wetzel, Kiss.
Olten: Mischler; Bucher, Lüthi; Bagnoud, Eigenmann; Grossniklaus, Rouiller; Colin Gerber, Barbero; Haas, Schirjajew, Truttmann; Schneuwly, Rexha, Gervais; Horansky, Hohmann, Ulmer; Schwarzenbach, Mäder, Vodoz.
Bemerkungen: Olten ohne Huber, Muller, Zanatta, Wyss (alle verletzt), Heughebaert (Einsatz mit Basel), Roland Gerber (Einsatz mit Langnau). HCC ohne Lüthi, Bonnet, Wollgast, Erb (alle verletzt).