Eishockey Club Olten
Hauptgasse 11
4600 Olten, CH
+41 62 213 11 33,
info@ehco.ch
Menu

Emotionales Spiel garantiert

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres trifft der EHC Olten heute auf den EHC Visp. Spektakel und Emotionen sind garantiert.

2223 MS 36 Olten Visp Webseite

Der EHC Olten hat sich den Start ins neue Jahr anders vorgestellt. Die 1:4-Niederlage vom Dienstag bei den GCK Lions ist indes analysiert und abgehakt und das Team von Headcoach Lars Leuenberger brennt darauf, im Heimspiel gegen den EHC Visp auf die Siegesstrasse zurückzukehren – auch, um weitere wichtige Zähler im Kampf um Platz 1 zu holen.

Die Walliser sind ein zäher und unangenehmer Widersacher. Zusammen mit dem EHCO und dem HC La Chaux-de-Fonds zählte Visp zu Saisonbeginn zum engsten Favoritenkreis. Und auch wenn die Walliser über weite Strecken der Qualifikation unter den Erwartungen blieben, dürfen sie im Kampf um den Meistertitel nicht abgeschrieben werden. Die Qualität der Mannschaft bleibt hoch.

Speziell nach der Verpflichtung von Jake Virtanen. Der 26-jährige Kanadier bringt viel Erfahrung aus der NHL mit und zählte vor wenigen Jahren zu den grössten Talenten überhaupt. In 13 Spielen mit Visp konnte sich der Kanadier bis anhin 20 Skorerpunkte gutschreiben lassen. 

Beim EHC Olten ist man froh um die Rückkehrer der letzten Wochen. Die Wiedervereinigung der ersten Linie um Garry Nunn, Stanislav Horansky und Sean Collins hat bereits wieder zu vielen Toren geführt. Speziell Horansky brauchte nach seiner Verletzungspause keinerlei Anpassungszeit und buchte in den drei Spielen seit seiner Rückkehr gleich fünf Skorerpunkte.

Eine starke erste Linie braucht der EHCO auch gegen Visp. Die Walliser waren Mitte November die erste Mannschaft, welche die Powermäuse im Kleinholz bezwingen konnte. Das Spiel damals war hitzig und hochemotional – wie zuletzt immer, wenn die Solothurner und die Walliser aufeinandergetroffen waren. Übrigens dürfte es auch gegen Visp zu einem Comeback kommen: Stürmer Timothy Kast ist wieder einsatzfähig.